Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar: Den Geheimnissen der Wittelsbacher auf der Spur


Im nächsten Jahr zeigen das Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen und das Mannheimer Barockschloss von September an die 2. Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen "Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa". Anlass ist die Verleihung der Pfalzgrafschaft an die bayerisch-pfälzische Herrscherfamilie vor 800 Jahren. Der Staufer Friedrich II. stattete damals Herzog Ludwig von Wittelsbach mit dem bedeutendsten weltlichen Fürstentum im Heiligen Römischen Reich aus. Fortan regierten die Wittelsbacher 600 Jahre lang ununterbrochen die Kurpfalz. 2013 wurde deshalb offiziell zum Wittelsbacherjahr ausgerufen.

Über 30 Orte in der Metropolregion Rhein-Neckar begehen das Festjahr gemeinsam und stellen mit Ausstellungen, Vorträgen, Konzerten, Burg- und Schlossführungen und weiteren Begleitveranstaltungen die geschichtsträchtige Landschaft vor.

Auf dem Mannheimer Maimarkt präsentierten nun beteiligte Veranstalter, darunter das Mannheimer Barockschloss, die Reiss-Engelhorn-Museen, das Kloster Lorsch, die Stadt Ludwigshafen und die Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben ihr Veranstaltungsprogramm.

Als "Walking Acts" versprühten Kurfürstin Elisabeth Augusta und Hofdame Amöna von Sturmfeder am Stand das Flair vergangener Zeiten.

Weitere Informationen:
www.wittelsbacher2013.de

(Der Link wurde am 11.05.2012 getestet.)

Bildtext: „ Kurfürstin Elisabeth Augusta“ machte mit einem Lebkuchenherzen auf die Großausstellung 2013 der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen aufmerksam.