GNM: „Renaissance. Barock. Aufklärung.“


Die Schausammlung im Germanischen Nationalmuseum erschließt mit rund 1.000 Exponaten in 33 Räumen zentrale Themen der Frühen Neuzeit, so beispielsweise Sammeln und Repräsentieren, Antikenrezeption und Naturstudium, die Wechselwirkung von Kunst und Religion sowie das sich wandelnde Bild vom Menschen. Zu diesen Leitthemen bietet die Publikation vertiefende Beiträge und einen wissenschaftlichen Katalog aller ausgestellten Objekte.

Dem Potential des GNM und der Vielfalt der Sammlungen entsprechend öffnet die Gegenüberstellung von Objekten aller Kunstgattungen neue Blicke auf kulturgeschichtliche Zusammenhänge wie auch auf das Einzelwerk. Auf der Basis aktueller Forschung werden Gemälde und Skulpturen, darunter Meisterwerke von Albrecht Dürer, Peter Vischer, Lucas Cranach oder Franz Xaver Messerschmidt, wie auch Glasgemälde, graphische Blätter und illustrierte Bücher, Kunsthandwerk, Textilien, Schmuck, Medaillen, Möbel und Musikinstrumente in ihrem künstlerischen und historischen Kontext verortet. Von den rund 1.000 Exponaten sind in dem attraktiv gestalteten Band rund zwei Drittel in herausragender Qualität farbig abgebildet.
(GNM)

Dagmar Hirschfelder, Daniel Hess (Hg.): "Renaissance. Barock. Aufklärung. Kunst und Kultur vom 16. bis zum 18. Jahrhundert". (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums, Band 3). Nürnberg 2010. 564 Seiten, 643 farbige Abb., Hardcover, 27,5 x 22,5 cm, ISBN 978-3-936688-47-4. Preis im Museumsshop: 49 Euro, bei Versand und im Buchhandel: 65 Euo (Best.Nr. 724). Das Buch erschien im GNM-eigenen Verlag.