Verein der Freunde der Nationalgalerie: Louise Bourgeois ist verstorben


Die Ausstellung in der Berliner Nationalgalerie – Sammlung Scharf-Gerstenberg ist damit die letzte Werkschau, deren Umsetzung die New Yorker Künstlerin und "Grande Dame" der Gegenwartskunst noch selbst begleitet und unterstützt hat.

Die Schau stellt die sexuell aufgeladenen Werke von Louise Bourgeois den Werken Hans Bellmers gegenüber. Das Œuvre beider Künstler weist in Hinblick auf ihre Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper deutliche Parallelen auf. Beide beschäftigten sich mit der Bedeutung traditioneller Geschlechterrollen, der Sexualität und dem surrealistischen Umgang mit ihr.

Am Dienstag, den 8. Juni findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Ausstellung "Double Sexus. Hans Bellmer – Louise Bourgeois" ein Vortrag der Kunsthistorikerin und Kuratorin Dr. Heike Fuhlbrügge in der Sammlung Scharf-Gerstenberg statt.
Die Ausstellung ist noch bis zum 15. August 2010 in der Sammlung Scharf-Gerstenberg / Museum Berggruen, Berlin, zu sehen.

Weitere Informationen:
www.doublesexus.org

(Der Link wurde am 01.06.2010 getestet.)