Regio Augsburg Tourismus: Kulturelle Höhepunkte 2010 in Bayerisch-Schwaben


Die Landesausstellung "Bayern-Italien" bestimmt mit ihren vielen Begleitveranstaltungen in Konzertsälen und Museen den Terminkalender Bayerisch-Schwabens. International gefeiert wird aber auch beim Donaufest in Ulm und Neu-Ulm. Zu den Höhepunkten 2010 zählt zudem die Eröffnung des neuen Fayencenmuseums im Schloss Höchstädt.

Um 15 vor Christus haben sich die Römer im südwestlichen Bayern – damals: Rätien – breit gemacht und im Alltag Spuren hinterlassen. Vom 13. Jahrhundert bis 1806 vereinte das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation" Bayern und große Teile Italiens. Die bayerische Landesausstellung "Bayern – Italien" zeigt vom 21. Mai bis 10. Oktober 2010 beeindruckende Exponate aus Mittelalter, Renaissance und Barock.

Wegen seiner römischen Vergangenheit und zahlreicher Renaissancebauten nennt sich Augsburg "nördlichste Stadt Italiens". Die von Jakob Fugger gestiftete Fuggerkapelle in St. Anna ist der erste Bau Deutschlands im aus Italien importierten Stil der Renaissance, der Damenhof in den Fuggerhäusern der erste Profanbau der deutschen Renaissance.
In dieser von Italien geprägten Stadt richtet das Haus der Bayerischen Geschichte zwei der drei Schauen der Landesausstellung "Bayern – Italien" aus. Das Maximilianmuseum macht unter dem Titel "Künstlich auf welsch und deutschen Sitten" den italienischen Einfluss auf die Kunst Süddeutschlands deutlich – unter anderem mit Werken Tizians, Dürers oder Hans Holbeins d. Ä.
Das Bayerische Textil- und Industriemuseum in Augsburg zeigt die Sehnsucht der Deutschen "nach dem Land, wo die Zitronen blühn" vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. In umgekehrter Richtung thematisiert die dortige Ausstellung den Weg italienischer Gastarbeiter nach Deutschland und den Import italienischen Lebensgefühls von der Pizza über den Latte macchiato bis zur italienischen Mode.
Im Kloster St. Mang in Füssen dreht sich alles um Reisende zwischen den Welten, die Geschichte machten, von der Antike bis ins 18. Jahrhundert. Die Landesausstellung erzählt 2.000 Jahre Geschichte in hunderten kleiner Geschichten.
Auch die Konzertreihe "Die Fugger und die Musik" widmet sich dem Schwerpunkt Italien. In Schlössern, Kirchen und Häusern der Fugger werden von März bis Dezember über 15 Konzerte vom Mittelalter über Klassik bis zur Moderne zu hören sein.

Weitere Informationen:
www.augsburg-tourismus.de
www.hdbg.de

Bildtext: Damenhof in Augsburg. Regio Augsburg Tourismus GmbH

(Die Links wurden am 21.01.2010 getestet.)