Emons Verlag: „Kölner Madonnen“


Wenn von Kölner Madonnen die Rede ist, so denkt man zuerst an die große Gruppe der Marienfiguren aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Es ist eine unverkennbare Physiognomie – der lächelnde Mund, der freundliche Blick – mit der sich eine derartige Madonnenfigur als kölnisches Wesen zu erkennen gibt, wo immer man ihr begegnen mag.

Hier werden exemplarisch fünfundvierzig Marienfiguren aus einem Zeitraum von fünfhundert Jahren vorgestellt, die in der Regel in Köln entstanden sind. Am Beispiel Köln wird die Entwicklung des Marienbildes, des wichtigsten Gegenstandes der christlichen Kunst, von ca. 1000 bis 1500 gezeigt.

brikada-Bewertung: Das kenntnisreich verfasste Buch dürfte so manchen weihnachtlichen Gabentisch im wahrsten Sinne des Wortes kunstvoll bereichern!

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

R. Dieckhoff: "Kölner Madonnen", gebunden, 96 Seiten, 53 Abbildungen, 16,80 Euro, ISBN 978-3-89705-595-7, erschienen im Emons Verlag, Köln.

Bei Amazon kaufen