MVHS: Im Mittelpunkt 850 Jahre München und Bildungsangebote für Migranten


Dr. Susanne May, Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule (MVHS), geriet regelrecht ins Schwärmen, als sie im Rahmen der Jahrespressekonferenz das neue MVHS-Gesamtprogramm für Frühjahr/Sommer 2008 den Medien vorstellte. Immerhin zeichnet sich das Bildungsangebot mit seinen über 7.000 Kursen, Seminaren und Veranstaltung durch eine unglaublich vielfältige Bildungsofferte aus. Die Themenpalette reicht auch diesmal von Gesundheit, Kultur und Beruf über Politik und Sprachen (mehr als 40 verschiedene Fremdsprachen!) bis hin zur Bildung für Ältere. Ebenso variantenreich sind die unterschiedlichen Lernformen wie interaktives Lernen, Gruppen- oder Einzelunterricht, Tages- oder Wochenkurse. "Neben unterschiedlichen Lern- und Zeitformaten berücksichtigen wir ebenso unterschiedliche Lernniveaus, also vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen", betonte Frau Dr. May.

Die Broschüre "Blickwechsel – Lebenswelten Münchner Migranten" bündelt die Bildungsangebote für Migranten. Damit wendet sich die MVHS einer sehr unterschiedlich geprägten Bevölkerungsgruppe zu. "Migranten sind ja keineswegs ein Phänomen des 21. Jahrhunderts", erläuterte die Programmdirektorin, "vielmehr gab es seit jeher Migranten, die die Stadt München und ihre Kultur geprägt haben. Heute sind es vor allem Handwerker und Pflegekräfte sowie Arbeitsmigranten aus Osteuropa." Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass sich am Zustande kommen dieses ungewöhnlichen MVHS-Programms zahlreiche Migrantenorganisationen beteiligt haben. "Etwa 30 Prozent der MVHS-Dozenten sind Migranten, damit trägt unsere Bildungseinrichtung ganz wesentlich mit zur Integration in die Stadt mit bei", ist sich Dr. May sicher. In Kürze werden diese MVHS-Dozenten in einem Reiseführer aus der Perspektive von Migranten für Migranten von ihren Heimatländern erzählen und somit ganz spezifische Einblicke in ihre ursprüngliche Umgebung geben.

Anlässlich des 850. Geburtstages der Stadt München hält die MVHS natürlich auch ein breit gefächertes Programmangebot parat, das als Kompaktauszug des Hauptprogramms in der Broschüre "1158-2008 Münchner Stadtgeschichten" vorgestellt wird. Unter anderem werden Klöster und Brauereien besichtigt und bedeutende Münchner Literatur und Fotografie vorgestellt. "Es geht hierbei um Stadtgeschichte und Stadtgeschichten," erläutert die Programm-Chefin, "dabei werden alle Institute des Gasteigs am Sonntag, 13. Juli ein großes, offenes und kulturelles Geburtstagsfest ausrichten."

Im vergangenen Herbst-Winterprogramm waren vor allem bestimmte Kochseminare und Kurse mit seltenen Sprachen wie etwa Türkisch, Skandinavisch oder Arabisch gebucht worden. Derzeit befindet man sich in der Planungsphase für das Herbst-Winter-Programm 2008/2009. Mögliche Themenschwerpunkte sind etwa die Weiterentwicklung des Multimedia-Lernangebots sowie die Fortsetzung des erfolgreich begonnenen Themas "Münchner Klimaherbst", wobei vermutlich das Thema "Wasser" als wichtige Ressource im Mittelpunkt der Erörterungen stehen wird.

Weitere Informationen: www.mvhs.de

(Der Link wurde am 30.01,2008 getestet.)

Bild: Programmdirektorin Dr. Susanne May. Foto: Brigitte Karch©