Universität Würzburg: Obst-Parade mit frischen Früchten


Wer sich für Obst, liebevoll illustrierte Bücher und für Geschichte begeistern kann, hat die Ausstellung "Früchte für den Fürstbischof" in der Würzburger Residenz sicher schon gesehen. Aber auch ein zweiter Besuch in dieser Schau lohnt sich, denn zur Halbzeit wurden jetzt alle Originalzeichnungen ausgetauscht “ zumal die bislang ausgestellten Werke aus konservatorischen Gründen entfernt werden mussten.

Nun hängen 64 neue, bisher nicht präsentierte Originalzeichnungen des Würzburger Hofgärtners Johann Prokop Mayer in der Residenz. Darunter sind zum Beispiel Pflaumenportraits und wunderschön ausgearbeitete Kirschblüten.

Die Zeichnungen stammen aus den Jahren 1776 bis 1801. Dem Hofgärtner waren die damaligen obstbaukundlichen Bücher von der Abbildungsqualität her zu schlecht. Für ein besseres Buch tat er sich darum mit dem Nürnberger Verleger Wolfgang Adam Winterschmidt zusammen, dem herausragenden botanischen Buchillustrator seiner Zeit. Alle Obstsorten, die in den drei Bänden der "Pomona Franconica" abgedruckt sind, wuchsen im ausgehenden 18. Jahrhundert tatsächlich auch im Hofgarten der Residenz.

Die wertvollen Darstellungen befinden sich derzeit als befristete Leihgabe der Nationalen Kulturstiftung von Katar in der Universitätsbibliothek. Sie sind nun erstmals und wohl auch letztmalig in Europa zu sehen – denn nach der Ausstellung kommen sie auf die Arabische Halbinsel. Dort sollen sie voraussichtlich in der neuen Nationalbibliothek von Katar untergebracht werden.

Die Unibibliothek hat die Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen sowie dem Martin-von-Wagner-Museum der Uni realisiert. Wegen der Pomona-Ausstellung bleibt die Gemäldegalerie des Wagner-Museums bis Ende September geschlossen, da mehrere Räume der Galerie in die Ausstellung mit einbezogen sind.

Zur Halbzeit der Obst-Parade wurden auch die ersten Gewinner des Kinderpreisrätsels ermittelt; die Preise gehen in diesen Tagen zu den Gewinnern auf die Reise. Das Ratespiel für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren läuft aber weiter. Mitte September folgt die zweite Auslosung und dann gibt es nochmals zahlreiche Sachpreise zu gewinnen.

"Pomona Franconica – Früchte für den Fürstbischof". Ausstellung in der Würzburger Residenz, 16. Mai bis 16. September, täglich 9.00 bis 18.00 Uhr. Zu zahlen ist der Eintrittspreis für die Residenz (fünf Euro, ermäßigt vier Euro), der Besuch der Ausstellung ist dann frei.

Weitere Informationen: Dr. Karl Südekum, Leiter der Universitätsbibliothek, Telefon: (0931) 888-5942, email: karl.suedekum@bibliothek.uni-wuerzburg.de

Bildtext: Zeichnung von Kirschblüten.