Kopflausalarm! Neues Abwehrspray verscheucht die Biester

Ungefähr alle zwei bis drei Stunden saugen die Läuse menschliches Blut. Ein widerlicher Juckreiz ist die Folge.

Gegen den Befall mit Pediculus humanus capitis (Lateinisch: pedis = Laus) gibt es ein vorbeugendes Abwehrspray, das auf Zitroneneukalyptus basiert und als wirksames natürlichen Insektenschutzmittel gilt. Es wird auf Kopf und Haar gesprüht, verdunstet und bildet so eine Art Schutzschild. Der so behandelte Kopf wird von den Läusen sozusagen links liegen gelassen.

Das apothekenexklusive Mittel AntiJump soll, so der Hersteller Henning Arzneimittel, bis zu zwölf Stunden vor einer Ansteckung schützen. Rein prophylaktisch können sich auch Eltern mit dem Spray schützen.

Vor der Behandlung muss natürlich sichergestellt werden, dass noch kein Befall vorliegt.
Autorin: Doris Losch

 

Weitere Informationen:
www.antijump.de