Neurexan: Am Tag aktiv werden für Ruhe in der Nacht


Permanente Überlastung macht das Abschalten unmöglich und lässt die Gedanken in der Nacht endlos kreisen. Es folgen Schlaflosigkeit und lähmende Müdigkeit am nächsten Tag. Anstatt sich darüber aufzuregen, ist es dann wichtig für innere Ruhe und Gelassenheit zu sorgen – am besten schon tagsüber.

Dass sich mit dem Schlafengehen Grübeln breit macht, kennen viele Menschen. Innere Unruhe stört den Schlaf empfindlich. Gut und entspannt zu schlafen kann nur gelingen, wenn wir loslassen. Außerdem ist es unverzichtbar, mehr Ruhe in den Alltag zu bringen. Denn wer ruhig und gelassen ist, findet abends leichter in einen erholsamen Schlaf.

Neben regelmäßigem Schlaf können auch Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenes Training können dazu beitragen, ausgeglichener zu werden – ebenso natürliche Arzneimittel zur Beruhigung. So lindert beispielsweise Neurexan® (rezeptfrei in der Apotheke) mit seiner Wirkstoffkombination aus Passionsblume, Hafer, Kaffee und Zinkvalerianat rasch innere Unruhe, entspannt und lässt die Gedanken auch schon tagsüber zur Ruhe kommen. Die Fahrtüchtigkeit und Konzentration bleiben dabei jedoch erhalten. Fühlt man sich tagsüber ausgeglichen, stellt sich auch abends der erholsame Schlaf leichter ein.
(Quelle: djd/Neurexan)

Weitere Informationen:
www.neurexan.de

Bildtext: Nur wer gut schläft, wacht morgens erholt auf und hat Kraft für den Tag. Foto: djd/Neurexan