Dr. Best: Schön die Zähne zeigen


Das Marktforschungsinstitut feedbaQ hat deshalb ausschließlich Frauen befragt, um herauszufinden, was Verbraucher von den jeweiligen Zahnbürsten erwarten und was sie daran schätzen. Handzahnbürsten und ihrer „medizinalen Kompetenz“ vertrauen Verbraucher seit Jahrzehnten. Der Putzstil mit Handzahnbürsten – schräg ansetzen, leicht rütteln, von rot nach weiß auswischen – vermittelt das Gefühl persönlicher Selbstbestimmtheit.

Elektrozahnbürsten hatten es anfangs schwer, das Vibrieren im Mundraum wurde teilweise als unangenehm empfunden, die Form als klobig. Inzwischen sind die Geräte klein, kompakt, leistungsstark. Jetzt kommt sogar Farbe ins Spiel. Neue Wechselkopf-Bürsten treten in Tannengrün, Saphirblau, Kristallblau und Mint auf. Erstmals sind Wechselköpfe in verschiedenen Härtegraden erhältlich und in der Variante Zwischenzahn-Wechselkopf mit längeren feinen Borsten zum Reinigen der Zahnzwischenräume.

Allgemeingültige genaue Empfehlungen für Putzzeit und Methode gibt es nicht. Tatsache ist, dass jedes Gebiss anders ist und dass Menschen in der Mundhygiene unterschiedlich geschickt sind. Selbstkontrolle ist angesagt. Es darf bei der Anwendung der Zahnbürste, ob elektrisch oder Handzahnbürste nicht zu Zahnfleischbluten kommen. Nach dem Putzen sollen sich Zähne bei der Kontrolle durch die Zunge glatt anfühlen.
Doris Losch

Weitere Informationen:
www.dr-best.de

(Der Link wurde am 28.10.2010 getestet.)