Initiative Grauer Star: Neues Beratungstelefon für Grauen Star


Dabei trüben sich mit steigendem Lebensalter die ursprünglich klaren Augenlinsen ein, so dass sich der Blick mehr und mehr verschleiert und das Sehvermögen zunehmend schlechter wird. Die Operation am Grauen Star gehört deshalb mit fast 700.000 Mal pro Jahr in Deutschland zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen überhaupt. Der Austausch der natürlichen Linsen im Auge durch künstliche so genannte Intraokularlinsen sorgt dann wieder für einen klaren Blick.

Auch wenn die Operation für die Augenärzte längst Routine ist, macht sich der einzelne Patient, der zum ersten Mal mit der Diagnose Grauer Star (Katarakt) konfrontiert wird, Sorgen und hat Fragen, auf die er in der Arztpraxis wegen des Zeitdrucke manchmal nicht immer befriedigende Antworten findet. Solche Fragen sind zum Beispiel: Wie läuft eine Graue Star-Operation genau ab, muss ich danach noch eine Brille tragen, welche Kunstlinse ist für mich die richtige, genügt mir eine Standardlinse oder wäre für mich eine Intraokularlinse mit nützlichen Zusatzfunktionen geeignet?

Für diese Ratsuchenden hat die Initiative Grauer Star jetzt ein spezielles Beratungstelefon eingerichtet. Diese Graue Star-Hotline ist immer mittwochs zwischen 15.00 und 17.00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 / 0112 112 zu erreichen. Die neue Hotline ergänzt das bisherige Informationsangebot der Initiative Grauer Star im Internet.
brä

Weitere Informationen:
www.InitiativeGrauerStar.de

(Der Link wurde am 31.03.2009 getestet.)