Bad Wörishofen und „Kneipp in motion“: Expertendiskussion mit Ursula Buschhorn


Eigentlich wollte man in Bad Wörishofen zusammen mit der neuen Kneipp-Botschafterin, der Schauspielerin und Buchautorin Michaela Merten, den internationalen Tag des Wassers begehen. Doch eine plötzliche Erkrankung der Hauptakteurin, die in einer offenen Diskussion über ihr persönliches Lieblingsthema "Wasser, Schönheit, Gesundheit" sprechen sollte, lies diesen Programmpunkt regelrecht ins Wasser fallen.

Sybille Wiedenmann, Geschäftsführer der Bayern Tourismus Marketing GmbH (by.TM), unter deren Dach die Inititative "Kneipp in motion" entstanden war, konnte dann doch mit einer rasch anberaumten Podiumsdiskussion und einer hervorragend besetzten Expertenrunde punkten. Für die erkrankte Michaela Merten sprang die Schauspielerin Ursula Buschhorn ein. Sie ist ohnehin in ihrem Element, immerhin fungiert sie als Werbe-Ikone für "Rein ins gesunde Leben", einer Kampagne des Bayerischen Heilbäder-Verbandes (BHV). Zudem diskutierten Christiane-Maria Rapp, Geschäftsführerin Kneipp´sche Stiftungen sowie weitere hochrangige Vertreter der Stadt, von Kureinrichtungen, Hotellerie und Geistlichkeit.

Wie ein roter Faden zogen sich durch die Statements der Podiumsteilnehmer die Erkenntnis, dass die Kneipp´sche Lehre – bestehend aus Wasser, Ernährung, Heilpflanzen, Bewegung und richtiger Lebensführung – heutzutage aktueller denn je ist. So wurden die fünf Säulen von Pfarrer Kneipp zu den fünf Elementen von "Kneipp in motion" weiterentwickelt. Zur Hydrotherapie gehören über 100 verschiedene Wasser-Güsse – damit dürfte Bad Wörishofen, das sich auch stolz als "Die Gesundheitsstadt" bezeichnet – unter den bundesweit rund 60 Kneipporten besonders überzeugend darstellen.

Der Wassertag markiert den Abschluss des Aktionszeitraums "Kraft des Wassers". Bis zum Juni 2009 schließt sich nun der Teilbereich "Innere Balance" des "Kneipp in motion"-Konzeptes an.

Weitere Informationen:
www.kneipp-in-motion.de
www.bad-woerishofen.de
www.dagusta.de

Bildtext (v.l.): Sybille Wiedenmann, Ursula Buschhorn und Christiane-Maria Rapp. Foto: Brigitte Karch

(Die Links wurden am 22.03.2009 getestet.)