DGK: Rückenschmerzen durch Fehlhaltungen und Stress


Dabei will man auf den wichtigen Zusammenhang von Körper und Seele für die Haltung hinweisen. Stress oder Mutlosigkeit zeigen sich auch in der Körperhaltung eines Menschen und beeinflussen erheblich die Belastung für den Rücken. Zur Vorbeugung von Rückenschmerzen ist es deshalb notwendig, Körper und Seele in Balance zu bringen.

Auch in diesem Jahr unterstützen wieder zahlreiche Aktionspartner aus den Bereichen Physiotherapie, Rückenschule, Ergonomie-Fachhandel oder Einrichtungen der betrieblichen Gesundheitsförderung und Krankenkassen durch eigene Informationsangebote den bundesweiten Gesundheitstag.

Die neue Therapie gegen Rückenschmerzen sieht den ganzen Menschen. Ursachen für Rückenbeschwerden, die heute fast als eine Volkskrankheit unserer Zeit gelten, sind nicht nur Fehlhaltungen, einseitige Belastungen und Muskelverspannungen. Auch Stress und Depressionen können diese Schmerzen auslösen. Dagegen hilft nur eine möglichst umfassende Vorbeugung. Die Rumpfmuskulatur zu kräftigen und damit die Körperhaltung zu stabilisieren, ist ein wichtiger Eckpfeiler der Prävention. Eine weitere Säule der Schmerzvorbeugung ist aber auch, das innere Gleichgewicht zu finden, um Muskelverspannungen zu vermeiden.

In den Kursen der neuen Rückenschulen lernen die Teilnehmer, ungünstige Bewegungsmuster aufgrund eigener Erfahrungen und erworbener Erkenntnisse selbst zu korrigieren. Außerdem werden verhaltenstherapeutische Ansätze vermittelt, wie die Betroffenen besser mit ihren Schmerzen umgehen können.

Weitere Informationen:
www.forum-schmerz.de im Internet. Interessierte finden dort kostenlose Downloads von Broschüren und ein sehr aktives Forum.
brä

(Der Link wurde am 10.03.2009 getestet.)