Peru Travel: Die Chaski laufen wieder


Der 100 Kilometer Ultra-Marathon „Chaski Challenge“ findet am 25. und 26. August 2017 bereits zum dritten Mal in den Anden um Cusco statt. Mehr als 400 Läufer aus 20 Ländern sind registriert.

Zum dritten Mal in Folge ist Cusco am 25. und 26. August Austragungsort der „Chaski Challenge“, einem anspruchsvollen Ultra-Marathon über 100 Kilometer. Die Chaski, Quechua für „Läufer“, überbrachten einst als Boten der Inka Lebensmittel und Nachrichten.

Die Veranstaltung, organisiert von Andes Race, ist auf dem besten Weg, einer der wichtigsten Ultra-Marathons der Welt zu werden. Die Streckenabschnitte von 13, 30, 60 und 100 Kilometer führen durch die beeindruckenden Landschaften der Anden rund um Cusco und erstrecken sich von 2.800 bis auf 4.700 Höhenmeter.

Startpunkt für die 100-Kilometer-Läufer ist am 25. August um 08:00 in Huarán, von dort geht es in Richtung Lares, Ziel ist die alte Inkastadt Ollantaytambo. Die kürzeren Distanzen werden am 26. August gelaufen, von Lares (60 km), Huacawasi (30 km) und Willoc (13 km) aus.


Neben der Höhe als zusätzliche Herausforderung macht die exotische Kulisse der peruanischen Anden den besonderen Reiz des Ultra-Marathons aus. In diesem Jahr haben sich bereits 470 Läufer aus 20 Ländern angemeldet.

Wer im kommenden Jahr am „Chaski Challenge“ teilnehmen möchte, kann sich bereits ab September anmelden.
(Quelle: Peru Travel)


Weitere Informationen:
www.peru.travel/de
www.andesrace.pe

Alle Fotos: © Andes Race