„stadt.land.text NRW 2017“: Mit dem Bulli durch das Münsterland – Claudia Ehlert wird Regionsschreiberin

Claudia Ehlert, aufgewachsen in Ostwestfalen, kennt das Münsterland schon aus Studienzeiten: „Ich bin viel zwischen Ostwestfalen und dem Münsterland gependelt. Dabei streift man viele Orte nur, kennt sie von den Bahnhofsschildern.“ Mit ihrem Bulli plant die 27-jährige Studentin der Kulturpoetik daher einen Road Trip durch die Region: „Ich arbeite und wohne in einem Camping-Bulli. Das ermöglicht einen anderen Blick auf die Umgebung und die Menschen, als wenn man an einen festen Wohnsitz gebunden ist. Auf diese Weise erfahre ich das Münsterland im wahrsten Sinne des Wortes und erreiche Orte, die abseits von öffentlichen Verkehrsmitteln und Autobahnen liegen.“

In ihren Blogbeiträgen werden vor allem die Begegnungen sowohl mit Einheimischen als auch mit Wahlmünsterländern und -münsterländerinnen im Zentrum stehen. „Mit dem Bulli kann ich anhalten, wenn mir etwas ins Auge springt, mir Zeit nehmen für Begegnungen und Fundstücke. Da kann man on the road auch mal spontan sein.“

Ab dem 1. Juli können die Erlebnisse aller zehn Regionsschreiberinnen und Regionsschreiber auf dem Blog verfolgt werden.
(Quelle: Münsterland e.V.)

Weitere Informationen:
stadt-land-text.de/blog-stadt-land-text-nrw-2017
www.muensterland.com

Titelbild: Regionsschreiberin Claudia Ehlert will mit dem Bulli das Münsterland erfahren. Foto: privat, Claudia Ehlert