UNICEF gratuliert Marie-Luise Marjan zum 75. Geburtstag

„Kinder in Not haben mit Marie-Luise Marjan eine warmherzige und energische Fürsprecherin an ihrer Seite – das ist mehr als eine Rolle, es ist eine Lebensaufgabe“, sagte UNICEF-Geschäftsführer Christian Schneider. „Wir gratulieren ihr zu ihrem dreifachen Jubiläum und danken ihr im Namen der Kinder von Herzen für ihren ausdauernden Einsatz.“

Seit 1990 ist die Schauspielerin für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen aktiv und wurde 1995 zum ehrenamtlichen Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF gewählt. „Was gibt es Sinnvolleres, als seine Popularität in den Dienst der Kinder zu stellen“, begründete Marie-Luise Marjan ihren Einsatz. Sie nutzte zahlreiche Auftritte bei Veranstaltungen und Fernsehshows, um auf die Situation von Kindern in aller Welt aufmerksam zu machen und zu aktiver Hilfe aufzurufen. So verteilte sie 2012 beim bundesweiten „Wasser-Aktionstag“ in Köln Trinkwasser an Passanten, um für das Menschenrecht auf sauberes Wasser zu werben. Vor kurzem eröffnete sie die Ausstellung der Commerzbank „23 internationale Herzen für UNICEF“.

Sie reiste im Jahr 2000 nach Brasilien und 2003 nach Russland, um dort UNICEF-Projekte für Straßenkinder zu besuchen. „An UNICEF fasziniert mich, dass UNICEF für jedes Kind da ist und auch Kinder erreicht, die sonst kaum Hilfe erhalten“, sagte Marie-Luise Marjan.

Über Marie-Luise Marjan; Sie wurde am 9. August in Essen geboren wuchs bei Pflegeeltern in Hattingen auf. Schon als junges Mädchen wollte sie Schauspielerin werden. Nach dem Gymnasium absolvierte sie die Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Sie hat bis heute zahlreiche Filme gedreht und ist in vielen renommierten Schauspielhäusern aufgetreten. Bekannt wurde die Wahl-Kölnerin vor allem durch ihre Rolle als Helga Beimer in der ARD-Serie „Lindenstraße“, die sie von der ersten Folge an verkörperte. Vielen gilt Marjan wegen dieser Rolle als „Mutter der Nation“.

Weitere Informationen:
www.unicef.de

Titelbild: Lesung auf der Buchmesse 2014: UNICEF-Patin Marie-Luise Marjan gibt Kindern eine Stimme. © Felix Schmitt/Edition Lammerhuber