alverde Naturkosmetik engagiert sich für Frauen in Westafrika

Seit Jahrtausenden kommt Schönheit aus der Natur. Natürliche Inhaltsstoffe pflegen und verwöhnen die Haut und tragen zum Wohlbefinden bei. alverde Naturkosmetik überzeugt nun seit 25 Jahren ihre Kunden mit Rezepturen, die der Haut natürlich-effektive Pflege schenken. Die gehaltvolle Sheabutter, die in etlichen alverde-Produkten ein wichtiger Bestandteil ist, wird in Burkina Faso/Westafrika aus Sheanüssen gewonnen.

Bildtext (l): Die Sheabutter wird in großen Bottichen zur Reinigung mit Wasser aufgekocht. Foto: alverde Naturkosmetik

 

Das besondere an der Sheabutter: Sie schenkt der Haut reichhaltige Pflege und lang anhaltenden Schutz. Die Sheanüsse werden von Frauen vor Ort in kontrollierter Wildsammlung geerntet. Das Sammeln und erste Aufbereiten von Sheanüssen liegt in Westafrika traditionell in Frauenhand: Wenn die Nüsse reif sind, fallen diese alleine von den Bäumen. Die Frauen lesen die Nüsse auf und tragen sie nach Hause. Bis zu 1.200 kg Nüsse sammelt eine Frau im Zeitraum von Juni bis August. Der erste Verarbeitungsprozess findet in den Dörfern statt. Die Frauen entfernen die grüne essbare Schale und erhitzen die Nuss, damit sich auch die harte Nussschale löst. Die geschälten Sheanüsse trocknen danach in der Sonne und lagern bis zur Verwendung in den Lagerhäusern.

Frauen erwirtschaften Familieneinkommen
alverde Naturkosmetik ist es ein Anliegen die Frauen zu unterstützen, die mit ihrer Arbeit wesentlich zum Familieneinkommen beitragen. Agrifaso, der Partner von alverde Naturkosmetik vor Ort, kooperiert mit zehn Dorfgemeinschaften. Die stabile Partnerschaft ermöglicht inzwischen mehr als 1000 Frauen eine langfristige Beschäftigung und ein regelmäßiges Einkommen.

Bildtext: Die Frauen versammeln sich, um die Anliegen der Dorfbewohner zu besprechen. Foto: alverde Naturkosmetik

Engagement von und für Menschen liegt der Naturkosmetikmarke am Herzen. Produktmanagerin Helena Thome weiß, wie Sie die Frauen in Burkina Faso sinnvoll unterstützen kann: „Wir bringen gemeinsam mit den Bewohnern und unserem Partner Agrifaso Initiativen auf den Weg, die den Alltag der Familien erleichtern. Bislang konnten wir vier Projekte realisieren und weitere sind geplant.“

Neuer Brunnen bewässert Obst- und Gemüsegarten
Der Startschuss für die Nachhaltigkeitsinitiative von alverde Naturkosmetik für Frauen in Burkina Faso fiel im Jahr 2011. Nach dem Bau einer Lagerhalle, einer Dorfmühle und eines Tiefbrunnens, ist aktuell die Umsetzung eines Gartenprojektes in vollem Gang. 50 Frauen aus zwei Dörfern, in denen auch Sheanüsse gesammelt werden, sind in das Projekt involviert.
 

Bildtext (l.): Der Brunnenbau für den Obst- und Gemüsegarten geht zügig voran. Foto: alverde Naturkosmetik

 

Auf einer 0,5 ha großen Fläche entsteht ein Obst- und Gemüsegarten mit einem eigens dafür gebauten Brunnen. Das wechselfeuchte, tropische Klima und die regelmäßige Bewässerung des Gartens ermöglicht bis zu drei Ernten im Jahr. Das verbessert die Ernährungs- und Einkommenssituation in den Familien erheblich. Angebaut werden in der Winterzeit von November bis Mai unter anderem Tomaten, Kraut, Auberginen und Zwiebeln. Papaya und Bananen bereichern das ganze Jahr über den Speiseplan. Agrifaso der Partner von alverde Naturkosmetik vor Ort unterstützt und berät die Frauen im Anbau und Verkauf der Produkte.

Weitere Informationen:
www.dm.de
www.dm.de/alverde

Titelbild: Frauen sammeln die Sheanüsse in kontrollierter Wildsammlung und bringen die Ernte in großen Körben zur Verarbeitung. Foto: alverde Naturkosmetik