Dr. Margaret Chan ist neue WHO-Chefin


In ihrer Antrittsrede in Genf versprach die gebürtige Chinesin sich insbesondere für eine bessere Gesundheitsversorgung für Frauen einzusetzen. Zugleich will sie sich für die Belange der Menschen in Afrika engagieren. Ihr Arbeitseinsatz wird sich zudem auf die Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria erstrecken.

Die 59-Jährige trat die Nachfolge des im Mai 2006 verstorbenen WHO-Chefs Lee Jong Wook an.
Dr. Margaret Chan leitete neun Jahre lang die Gesundheitsbehörde in Hongkong, wo sie mit der Bekämpfung der Vogelgrippe bekannt wurde. Ihre Amtszeit als WHO-Chefin läuft bis zum Jahr 2012.