Katrin Oertel gewinnt „Der Meefisch 2013“ mit „Wenn Katzen ratzen“

Der Preis umfasst zudem die Teilnahme an einer Ausstellung sowie die Veröffentlichung des Buchprojektes im Würzburger Kinder- und Jugendbuchverlag Arena.

 

 

Bildtext (r.): Katrin Oertel

Katrin Oertel (34) studierte an der Fachhochschule für Design in Münster Illustration, Kinderbuchillustration und Buchgestaltung. Von 151 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen überzeugte sie die Jury mit ihrem Projekt „Wenn Katzen ratzen“.

Mit Acryl, Aquarell, Buntstiften und Collagen erzählt Katrin Oertel, was einer Katze zustößt, während sie schläft. Die Collagenhintergründe und Muster stellte die Illustratorin aufwendig am PC her. Dem Text hat der Kinderbuchautor und Kabarettist Erwin Grosche den letzten Schliff gegeben.

 

Bildtext (r.): Julia Reyelt

 

Der mit 500 Euro dotierte „Publikumspreis“ geht an die Illustrationsdesignerin Julia Reyelt aus Glückstadt. Mit ihrem Kinderbuch „Das kleine Nilpferd lebt in Afrika“ gewann sie die Gunst der Besucher. Die 1978 in Cuxhaven geborene Reyelt, mit Abschluss als Illustrationsdesignerin, liebt Tiere und Farben. Darin beschreibt die Illustratorin das Leben der Nilpferde in der afrikanischen Savanne aus Sicht eines kleinen Nashorns.

Ein Novum in diesem Jahr: die Jury hat weitere drei Beiträge mit einer „lobenden Erwähnung“ hervorgehoben: Claudia Meitert, Regensburg: „Moses macht mal Licht“; Peter Engel, Regensburg: „Besuch bei Opa Schmitt – Eine Reise mit dem Fahrrad“; Benjamin Dammers, Köln, lebt in Nordschweden: „Per der Bär“.

 

Bildtext: Buchumschlag „Das kleine Nilpferd lebt in Afrika“ von Julia Reyelt.

 

 

Weitere Informationen:
www.katrin-oertel.de/galerie.html
www.der-meefisch.de

 

 

Titelbild: Buchumschlag „Wenn Katzen ratzen“ von Katrin Oertel.