Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft: Frauen auf Erfolgskurs


Die mit 2.000 Euro dotierten Preise werden jährlich auf Vorschlag der Hochschulen vergeben. Die Preisträgerinnen sind:

Christa Marion Bartesch (M. Sc.), Bachelor- und Masterstudium des Chemie- und Bioingenieurwesens an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Masterarbeit: „Reaktionstechnische Untersuchungen der Kaskadenreaktion aus heterogen-katalysierter Butan-Dehydrierung und Rh-SILP-katalysierter Hydroformulierung"

Dr.-Ing. Diana Donath, Studium des Maschinenwesens an der TUM, Fachrichtung Luft- und Raumfahrttechnik und Doktor der Ingenieurwissenschaften an der Universität der Bundeswehr München, Dissertation: „Verhaltensanalyse der Beanspruchung des Operateurs in der Multi-UAV-Führung"

Katrin Hasenmüller (B. Eng.), Bachelorstudium der Umweltsicherung an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Bachelorarbeit: „Durchführung einer Umweltbestandaufnahme und Betrachtung prozessrelevanter Produktionsabläufe im Hinblick auf die Einführung eines Umweltmanagements nach DIN ISO 14.001 in einem mittelständischen Unternehmen"

Nina Köhler (B. Eng.), duales (Bachelor-)Studium der Mechatronik an der Hochschule Aschaffenburg in Kooperation mit der Firma WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KGm, Bachelorarbeit: „Konzeptentwurf eines Qualitätsregelkreises auf Basis statistisch aufbereiteter Reklamationsdaten"

Irene Schulz (M. Sc.), Bachelorstudium der Mechatronik und Masterstudium „Applied Research in Engineering Sciences" an der Hochschule Regensburg, Masterarbeit: „Entwicklung einer Methode zur Beurteilung der Vitalität von Zähnen mittels optischer Detektion der Pulpadurchblutung"

Wissenschaftsminister Heubisch betonte: „Wir werden dem Fachkräftemangel nur dann erfolgreich begegnen, wenn wir auch das Potenzial unseres weiblichen Nachwuchses ausschöpfen. Hier müssen wir dringend aufholen. Unsere Preisträgerinnen sind hierfür wertvolle ‚role models‘. Ihre Erfolge im Studium können Schülerinnen und Studentinnen Mut machen, sich entgegen des Klischees des Männerberufs für ein MINT-Studium zu entscheiden."
(Quelle: Text und Foto: © Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

Weitere Informationen:
www.stmwfk.bayern.de

Bildtext (v.l.): Irene Schulz, Dr. Diana Donath, Minister Heubisch, Katrin Hasenmüller, Christa Marion Bartesch und Nina Köhler