VSB: Helgit Kadlez mit Bayerischem Verdienstorden ausgezeichnet


Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte die Auszeichnung an die „seit vielen Jahrzehnten engagierte und couragierte Verbraucherschützerin“, so die offizielle Begründung der Ordensverleihung. „Aufgrund ihres bewundernswerten ehrenamtlichen Einsatzes, der herausragenden Arbeit als Verbraucherschützerin und ihres weitreichenden sozialen und kulturellen Engagements, besonders in der Region Regensburg, hat sich Frau Helgit Kadlez in besonderer Weise um den Freistaat Bayern verdient gemacht.“

„Dieser Begründung können wir uns zu 100 % anschließen,“ erklärt die Landesvorsitzende des VerbraucherService Bayern Juliana Daum. „Sie hat durch ihr großes Engagement und ihre vielen Ideen die Verbraucherarbeit unseres Verbandes entscheidend mitgeprägt. Ich freue mich sehr, dass diese Hingabe mit dem Verdienstorden gebührend anerkannt wird.“

Die gebürtige Schwandorferin Helgit Kadlez wurde nach der beruflichen Ausbildung 1965 als Verbraucherberaterin und Leiterin bei der Bayerischen Hausfrauenvereinigung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (inzwischen VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.) tätig. Zu ihrem Aufgabenbereich gehörte der Aufbau und Ausbau der Verbraucherberatungsstellen Regensburg und Schwandorf.

Als engagierte Interessenvertreterin der Verbraucherinnen und Verbraucher wurde sie nach Eintritt in den Ruhestand 2007 zur Bundesvorsitzenden des VerbraucherService im KDFB gewählt. Unter ihrer Regie wurde das Verbandsprojekt „Starke Verbraucher für ein gutes Klima“ mit dem Schwerpunkt Ernährung im Rahmen einer bundesweiten Kampagne durchgeführt.

Weitere Informationen:
www.verbraucherservice-bayern.de

Bildtext: Helgit Kadlez