Uniklinikum Frankfurt: Bettina Irmscher ist neue Kaufmännische Direktorin


Seit 1. April ist Bettina Irmscher neue Kaufmännische Direktorin und Mitglied des vierköpfigen Vorstands am Frankfurter Universitätsklinikum. Sie tritt damit die Nachfolge von Dr. Hans-Joachim Conrad an, der Ende 2012 in Ruhestand gegangen ist. Nach Frankfurt wechselte Frau Irmscher vom Universitätsklinikum Rostock, wo sie seit 2003 in gleicher Funktion tätig war. Für ihre dortigen Verdienste wurde sie 2010 als „Klinikmanagerin des Jahres“ ausgezeichnet.

Bettina Irmscher wurde 1958 in Hamburg geboren. Aufgewachsen ist sie jedoch in Frankfurt am Main, wo sie auch an der Goethe-Universität Betriebswirtschaftslehre studierte. Sie arbeitete nach dem Studium erst in einem Wirtschaftsprüferunternehmen in Mainz und dann als Konzernrevisorin der Degussa AG in Frankfurt. Ab 1994 war sie zunächst Dezernentin und ab 1996 Verwaltungsdirektorin an der Universitätsklinik der Martin-Luther-Universität in Halle an der Saale. 2003 wechselte sie als Kaufmännische Direktorin an die Universitätsklinik Rostock. In dieser Funktion wurde sie 2010 auf dem 8. Rheinischen Kongresses für Gesundheitswirtschaft zur „Klinikmanagerin des Jahres“ gewählt. Mit dieser Auszeichnung wurden ihre besonderen Verdienste um die wirtschaftliche Konsolidierung der Universitätsmedizin in Rostock gewürdigt.

Weitere Informationen:
www.kgu.de
(Der Link wurde am 20.05.2013 getestet.)

Bildtext: Bettina Irmscher ist neue Kaufmännische Direktorin am Frankfurter Universitätsklinikum.