ZDF: Schwanger – und jetzt?


Die Autorin Uta Claus hat für ihre Dokumentation "Schwanger – und jetzt?" drei Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen mit der Kamera begleitet.

Die Studentin Alex (28) ist geschockt, als das Ergebnis ihres Schwangerschaftstests positiv ist. Was wird ihr Freund sagen, der in Neuseeland lebt und als Manager einer internationalen Rockband um die Welt reist? Alex quälen Fragen. Soll sie das Kind bekommen oder einen Abbruch vornehmen lassen? Wen kann sie einweihen? Schließlich vertraut sie sich ihren Eltern an und versucht, mit deren Unterstützung eine Entscheidung zu treffen, die sich "richtig anfühlt".

Maria (29) ist geschieden. Sie lebt mit ihrem kleinen Sohn zusammen, als sie einen neuen Mann kennen lernt. Mit ihm möchte sie eine gemeinsame Zukunft aufbauen. Doch als sie ihm eröffnet, dass sie schwanger ist, wird schnell klar, dass sie mit dem Baby allein dastehen würde.

Kirsten (47) hat vor 25 Jahren einen Abbruch vornehmen lassen. Der Entschluss war ihr sehr schwer gefallen, doch sie und ihr damaliger Mann waren sich einig: Mit 22 Jahren ein drittes Kind und beide mitten im Studium, das würden sie nicht schaffen. Noch lange nach der Abtreibung plagten sie Schuldgefühle, die sie erst durch eine Therapie in den Griff bekam. Heute ist sie Mutter von fünf Kindern und mit sich und ihrer damaligen Entscheidung im Reinen.

Die "37°"-Dokumentation zeigt den Bericht am Dienstag, 17. Mai 2011, 22.15 Uhr.
Quelle: ZDF

Weitere Informationen:
www.zdf.de

Bildunterschrift: Kirsten ist 47 Jahre alt und hatte vor 25 Jahren einen Schwangerschaftsabbruch, der sie lange beschäftigte. Heute schreibt sie ein Buch über das Thema. Foto: Bettina Jänchen

(Der Link wurde am 17.05.2011 getestet.)