ZDFinfokanal: 100 Jahre Frauenpower


Den Anfang macht ein "auslandsjournal XXL" mit dem Titel "Die Macht der Frauen – die Zukunft ist weiblich". Das Magazin zeigt den weltweit steigenden Einfluss von Frauen in Unternehmen und als Konsumentinnen. Die "ZDF.reportage" "Mit Teddy und Terminkalender" um 0.30 Uhr thematisiert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Forderungen vieler Frauen an die Politik.

"Die Frau auf der Brücke" um 1.00 Uhr ist Kapitänin Antje Herbst. Die Reportage nimmt die Zuschauer mit auf eine abwechslungsreiche und gefährliche Seereise entlang der afrikanischen Westküste. Antje Herbst und ihre Mannschaft gewähren dabei ungewohnte Einblicke in den Arbeitsalltag der Männerdomäne Seefahrt, in der die Frau auf der Brücke immer noch eine große Ausnahme darstellt. Auch in der Projektleitung eines Baus würde man eher einen Mann erwarten. Der Film "Chefin einer Männerwelt" porträtiert Verena Göbel, die ein großes Projekt für regenerative Energien in Rheinhessen leitet. Mit 30 Jahren ist die Bauingenieurin verantwortlich für fünf Windräder im Wert von 15 Mio. Euro – vom Bau bis zur Inbetriebnahme.

"Powerfrau Nadia Quani" in der gleichnamigen Dokumentation um 1.45 Uhr war 19 Jahre alt, als sie 1980 aus Afghanistan nach Deutschland kam. Heute ist die ehemalige Asylbewerberin Unternehmerin mit rund 50 Angestellten. Der Film stellt die ungewöhnliche Frau vor und zeichnet ihre Karriere nach. Um 2.00 Uhr wartet der Infokanal mit wunderschönen Landschaftbildern auf. Für den Film "Abenteuer, Wildnis und das Glück der Weite" wurde eine Reisegruppe, die nur aus Frauen bestand, mit der Videokamera auf einer Kamel-Trekkingtour durch die südmarokkanische Wüste begleitet.

"Bestatterinnen aus Leidenschaft" sind Sigrun Baum und Ilse Grünewald. Inmitten der männlichen Konkurrenz haben die beiden Sozialpädagoginnen sich mit zusätzlichen kulturellen Angeboten zum Thema Trauer behauptet. Wer sie kennen lernen möchte, kann den 15-minütigen Beitrag um 12.00 Uhr, um 22.00 Uhr und um 2.30 Uhr sehen.

Um 2.45 Uhr beschäftigt sich "Powerfrauen – Die Zukunft ist weiblich" mit dem wachsenden Anteil von Frauen in der Wirtschaft. Ein Blick ins Ausland zeigt, warum weibliche Stärken inzwischen stärker gefragt sind als männliche. "Das Geschäft mit der Schönheit" um 3.00 Uhr lässt den Blick nach China schweifen: Durch Chinas Wirtschaftsboom ist Schönheitschirurgie in der neuen wohlhabenden Schicht zum Trend geworden. 500 Schönheitskliniken erzielen alleine in Peking mit der Sehnsucht nach optischer Perfektion beachtliche Gewinne. Im Zentrum steht dabei nicht mehr ein europäisches, sondern ein asiatisches Schönheitsideal.

Zum Abschluss der "ZDFinfoNacht" werden um 3.00 Uhr in "Herrschen statt Kuscheln" Frauen vorgestellt, die es nach ganz oben geschafft haben, darunter zwei Frauen, die sich einen Job in den Chefetagen der KfW teilen, und eine Spitzenköchin.
Quelle: ZDFinfokanal

Weitere Informationen:
www.zdf.de

Bildunterschrift: Renee Haugerud, Boss und Gründerin von Galtere, dem größten frauengeführten Hedgefond. Foto: ZDF/Michele Parente

(Der Link wurde am 05.03.2011 getestet.)