HAW: Prof. Dr. habil. Gesine Witt in Exzellenzportal aufgenommen


Prof. Dr. habil. Gesine Witt, eine Umweltforscherin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), ist in das Exzellenzportal „AcademiaNet“ aufgenommen worden. Das Portal hatte die Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Verlagsgesellschaft „Spektrum der Wissenschaft“ und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft ins Leben gerufen.

„Die Aufnahme einer unserer Professorinnen in das Exzellenzportal ist ein großer Erfolg für die HAW Hamburg und auch ein sichtbarer Beweis dafür, dass wir als Hochschule für angewandte Wissenschaften unseren Wissenschaftlerinnen auch beste Rahmenbedingungen für die Forschung bieten können“, erklärt Prof. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vizepräsidentin der HAW Hamburg und Professorin für Gleichstellung sowie Mathematik und Physik.

Das Ziel von „AcademiaNet“ ist, so die Initiatoren, die Sichtbarkeit und Präsenz von Frauen in wichtigen, meist männlich ausgerichteten Netzwerken zu stärken. Das Exzellenzportal will herausragende Wissenschaftlerinnen ins Blickfeld derer rücken, die wissenschaftliche Gremien oder Führungspositionen besetzen, über Forschung berichten, Konferenzprogramme gestalten oder Expertinnen bei Entscheidungen hinzuziehen wollen.

Bildunterschrift: Prof. Dr. habil. Gesine Witt. Foto: Elke Stagat/HAW Hamburg

Weitere Informationen:
www.ls.haw-hamburg.de
www.bosch-stiftung.de/…

(Die Links wurden am 06.11.2010 getestet.)