Kultusministerium verleiht Kulturpreis Bayern an Cornelia Froboess


Cornelia Froboess zählt zu den bekanntesten und vielseitigsten deutschen Künstlerinnen. Bereits als Kinderstar eroberte sie das Publikum mit Schlagern und Unterhaltungsfilmen. Als „Conny“ wurde sie zum Jugendidol im Nachkriegsdeutschland und feierte mit Gesangs- und Filmpartnern wie Peter Kraus und Peter Alexander große Erfolge. Ihr Wechsel ins Charakterfach zählt zu den bemerkenswertesten Karrieren der deutschen Schauspielgeschichte nach 1945. Durch ihre zahlreichen Film- und Fernsehrollen ist Cornelia Froboess einem Millionenpublikum bekannt.

Dennoch ist sie stets ihrem Ideal als Bühnenschauspielerin treu geblieben. Von 1972 bis 2001 war Cornelia Froboess festes Ensemble-Mitglied der Münchner Kammerspiele. Vor neun Jahren wechselte sie mit Dieter Dorn an das Bayerische Staatsschauspiel im Residenztheater.

„Der Sonderpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst für Cornelia Froboess – das ist auch ein Ausdruck des Dankes für viele Stunden großartiger Schauspielkunst. Der Freistaat Bayern schätzt sich glücklich, dass Cornelia Froboess nach wie vor als Ensemblemitglied des Bayerischen Staatschauspiels regelmäßig im Residenztheater zu sehen ist. Hier glänzt sie erneut als Charakter-Darstellerin ebenso wie als unglaubliche Komödiantin“, so Kunstminister Wolfgang Heubisch.
(Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)

Weitere Informationen:
www.stmwfk.bayern.de

(Der Link wurde am 29.10.2010 getestet.)