ARD: Sabine Christiansen geht


Nach Absprache mit dem Ersten wird sie noch bis zur Sommerpause 2007 als Moderatorin auftreten. Sabine Christiansen begründete ihren Entschluss mit den Worten: "Nach fast zehn Jahren Leitung der ARD-Sendung ‚Sabine Christiansen‘ habe ich der ARD mitgeteilt, mich ab Sommer 2007 aus der Moderation zurückzuziehen. Die Gründe für diese Entscheidung liegen in einem verstärkten Engagement meinerseits für das weltweite CNBC-Format ‚Global Players‘ als auch im privaten Bereich durch eine Verlagerung meines Lebensmittelpunktes ins Ausland."

So müssen die Zuschauer vorerst noch nicht auf das sonntägliche Talkprogramm mit Sabine Christiansen verzichten. Bestens auf den sonntäglichen Politik-Talk vorbereitet, gelang es ihr im Laufe der vergangenen Jahre, viele wichtige und bedeutende Politiker unterschiedlichster Prägung zu interviewen. Geschickt moderierend, entlockte sie so manchen politisch anders Denkenden Ansichten und Meinungen, die zu spannenden, kontroversen Diskussionen führten.

Als Nachfolger von Sabine Christiansen wird Günther Jauch gehandelt, der mit einer neuen Polit-Sendung antreten wird.