SWR: Christine Kaufmann: „Ich bin geächtet als Schauspielerin“


Eine Schauspielkarriere habe sie deshalb auch nicht durch Teleshopping ihrer eigenen Schönheit- und Wellness-Produktreihe zerstören können, denn eine solche hätte es in den letzten Jahren überhaupt nicht gegeben.

Über ihre ehemalige Ehe mit US-Schauspieler Toni Curtis sagt sie im Rückblick: "Es war eine sehr, sehr gute Entscheidung, Tony Curtis zu verlassen. Wegzugehen, kein Geld zu nehmen und einfach zu lernen, was es bedeutet im Leben zu überleben."

Die heute 65-jährige Christine Kaufmann wurde in den 50er Jahren über Nacht in der Rolle des "Rosen-Reslis" zum Kinderstar. Mit gerade einmal 16 Jahren gewann sie den "Golden Globe". Auch international wurde Christine Kaufmann ein Star, heiratete in erster Ehe Tony Curtis, mit dem sie zwei Töchter hat. Die Ehe ging allerdings in die Brüche. In den 80er Jahren machte sie sich wieder durch ihre Fernsehrolle als Olga in "Monaco Franze" einen Namen.

Die immer noch attraktive Christine Kaufmann sagt zum Thema Altern in Schönheit, dass neben einer regelmäßigen Pflege der geistige Aspekt sehr viel wichtiger sei: "Ich glaube, dass, wenn man sich über eine andere attraktive oder schöne Frau freuen kann, man selber schöner wird."

Das Gespräch von Moderatorin Birgitta Weber mit Christine Kaufmann strahlte das SWR Fernsehen am Sonntag, 12.09.2010, in der Reihe "Wortwechsel – Wie geht’s eigentlich?" aus – ab 23.20 Uhr im SWR Fernsehen für Rheinland-Pfalz, ab 23.35 Uhr im SWR Fernsehen für Baden-Württemberg und Saarland.

Weitere Informationen:
www.swr.de/wortwechsel

Bildunterschrift: Christine Kaufmann. Foto: SWR

(Der Link wurde am 29.09.2010 getestet.)