Deutsche Kinemathek: Zum 70. – einen Abend mit Karin Baal


Selten kam eine unbekannte fünfzehnjährige Schülerin ohne Schauspiel-Ambitionen so schnell und so dauerhaft zu Ruhm wie Karin Baal. Mehr aus Zufall als Partnerin für Horst Buchholz in Georg Tresslers Film Die Halbstarken (D 1956) ausgewählt, blieb sie für Jahre die Inkarnation des frechen, selbstbewussten und respektlosen Mädchens. Nachdem sie 1980 in Rainer Werner Fassbinders Lili Marleen die Rolle der Widerstandskämpferin Anna Lederer verkörperte, wurde sie von den Regisseuren des Jungen Deutschen Films wiederentdeckt. Selbst kleinen Nebenrollen, wie etwa in den Filmen von Reinhard Hauff oder Thomas Brasch, gab sie Kontur und Charakter.

Anlässlich des 70. Geburtstages von Karin Baal lädt die Deutsche Kinematik in Berlin zum "Abend mit Karin Baal". Um 17 Uhr findet ein Gespräch mit der Schauspielerin statt, um 19 Uhr wird der Film aufgeführt: Im Kreise der Lieben, Deutschland 1991. Regie: Hermine Huntgeburth. Mit Karin Baal, Barbara Auer, Ruth Hellberg, Burghart Klaußner, Edgar Selge.

Weitere Informationen:
www.deutsche-kinemathek.de

Bildunterschrift (l): Karin Baal (ca. 1960); Im Kreise der Lieben – Deutschland 1991 – Regie Hermine Huntgeburth. Fotos: Deutsche Kinematek

(Der Link wurde am 12.09.2010 getestet.)