Opernsängerin Anneliese Rothenberger gestorben


Weltweiten Ruhm erlangte die Künstlerin insbesondere als Mozart- und Richard-Strauss-Interpretin.
Mit ihren Fernsehsendungen "Anneliese Rothenberger gibt sich die Ehre" erfreute die Sopranistin ein Millionenpublikum. 1983 trat sie von der Bühne ab. Danach setzte sie sich für die Nachwuchsförderung ein und führte Wettbewerbe für junge Opernsänger auf der Insel Mainau durch.

Die gebürtige Mannheimerin brillierte an der Staatsoper Hamburg, aber ebenso in Düsseldorf, Wien, Salzburg und trat regelmäßig an New Yorks Metropolitan Opera. Gleichermaßen überzeugte durch Musikfilme. Zuletzt lebte Anneliese Rothenberger in einem kleinen Ort am Schweizer Bodensee.