DOG: Petra Heß neue Vizepräsidentin


Petra Heß zeichnet sich durch ihre langjährige Arbeit im Deutschen Bundestag in den Ausschüssen für Sport und Verteidigung aus. Hier ist steht sie insbesondere in der Verantwortung des Spitzensports. Auch ihr großes Engagement für die Sportlerinnen und Sportler gaben den Ausschlag, sie für dieses wichtige Ehrenamt zu nominieren und einstimmig zu wählen.

"Mit Petra Heß können wir unser Präsidium zusätzlich stärken. Insbesondere der Brückenschlag zwischen der Bewegungsförderung an der Basis bis zur Unterstützung zum Leistungssport ist aufgrund ihrer eigenen Berufserfahrung und ihrer beruflichen Kontakte ein wichtiger Bereich ihres Engagements," erklärte DOG-Präsident Harald Denecken.

Ein besonderes Anliegen für die 50-Jährige ist die weitere Verbreitung des Olympischen Gedankens in die Gesellschaft hinein. "Ich will mich insbesondere dafür einsetzen, dass es einen fairen Umgang der Menschen untereinander gibt und die Leistungen jedes Einzelnen, so unterschiedlich sie auch sein mögen, von der Gesellschaft respektiert werden. Für diese Werte steht die Olympische Bewegung und für diese stehe auch ich!" begründet die neue Vizepräsidentin Petra Heß ihr Engagement.

Weitere Informationen:
www.DOG-bewegt.de

(Der Link wurde am 18.01.2010 getestet.)