Bayerischer Brauerbund kürt Jungwirtin Franziska Sirtl zur 1. Bayerischen Bierkönigin


Im Rahmen einer festlichen Biergala im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz mit handverlesenem Publikum aus Brauerbranche, Tourismus und Gastronomie wurde aus sieben Finalistinnen die 1. Bayerische Bierkönigin gewählt.

Es ist Franziska Sirtl, eine junge Gastronomin aus einer alteingesessenen Gastronomen-Familie in Olching bei München. Sie wird nach einem Fernstudium für Hotel- und Tourismusmanagement den elterlichen Betrieb fortführen. Ihr Faible für Bayerische Biere formulierte sie mit: "Der Sinn für Biergenuss ist mir schon als Kind in die Wiege gelegt worden."

Franziska Sirtl war zum Schluss gegen sechs Mitwettbewerberinnen angetreten und hatte letztendlich die Nase vor. Sehr zu ihrer freudigen Überraschung; denn obwohl sie wie alle ihre sechs Mitstreiterinnen insgeheim gehofft hatte, die Wahl der 1. Bayerischen Bierkönigin für sich zu entscheiden, war Franziska dann doch etwas perplex, als tatsächlich sie die höchste Punktzahl für sich verbuchen konnte. Dass sie den Sieg im Wettbewerb um die 1. Bayerische Bierkönigin für sich verbuchen konnte, lag vermutlich wohl auch daran, dass sie mit ihrem Wortwitz und spontanen Antworten auf die zum Teil recht kniffligen Fragen der Jury die stimmberechtigten Anwesenden auf ihre Seite zog. Mehrfach wurde sie mit Riesenbeifall vom begeisterten Publikum bedacht.

In einem von der Münchner Modemacherin Lola Paltinger, kreierten wunderschönen Dirndl wurde sie außerdem mit von der Goldschmiedin Esther Gerzer, Grünwald, eigens entworfenen und angefertigten, mit Gold belegter Krone sowie mit einem ebenso aparten Charivari (Dirndlkette u.a. mit Sudpfanne, Bayerischem Staatswappen, Maßkrug und Brezn) geschmückt. Zudem erhielt Franziska Sirtl wertvolle Geschenke – angefangen von einem maßgeschneiderten Designer-Dirndl von Lola Paltinger über Gutscheine für Hotelaufenthalte und Weiterbildungsmaßnahmen bis hin zum Dienst-i-phone mit Flatrate und einem monatlich wechselndem Haustrunk Bayerischer Biere.

Als sie auf dem königlichen Thronsessel Platz nahm, absolvierte die 1. Bayerische Bierkönigin bravourös ihre erste Aufgabe: nämlich sich den zahlreichen Medienvertretern von Presse, Funk, Fernsehen und Onlinemagazinen zum Fototermin mit anschließenden Interviews zu stellen. Bereits in den nächsten Tagen setzen sich die Pflichten "Ihrer Königliche Hoheit" mit weiteren Interviews und Antrittsbesuchen bei wichtigen Institutionen fort. Anlässlich der Spezialitäten-Messe "Food & Life" (25 – 29.11, Neue Messe München) stellt die Bayerische Bierkönigin sich dann erstmals auch öffentlich einem breiten Publikum vor. Während der kommenden zwei Jahre wird Franziska I. als "königliche Repräsentantin" für bayerische Biere im In- und Ausland noch relativ häufig unterwegs sein.

Den 2. Platz belegte die Kandidatin Katharina, 22 Jahre aus Bad Windheim (Mittelfranken). Sie entstammt einer alteingesessenen Brauereifamilie und kennt sich allein schon von daher betrachtet mit der Vielfalt Bayerischer Biere aus. Apollonia, 21 Jahre aus Freising (Oberbayern), Münchens "beste Nachwuchsbrauerin 2009", will nach ihrem Studium für Brau- und Getränketechnologie in Weihenstephan "an meinen Erfolg als beste Nachwuchsbrauerin anknüpfen". Sie belegte im Wettbewerb zur 1. Bayerischen Bierkönigin den 3. Platz.

Zu den weiteren Finalistinnen zählten Anna (27), studierte Forstwissenschaftlerin aus München, Sonja (23), Studentin der Lebensmitteltechnologie mit Grundstudiengang Brauwesen aus Bad Wörishofen, Christina (20), Auszubildende zur Industriekauffrau aus Ködnitz-Fölschnitz (Oberfranken) sowie Katrin (22), Media-Planerin aus München. Alle Finalistinnen erhielten jeweils einen prachtvollen Blumenstrauß.

Michael Weiß, Präsident des Bayerischen Brauerbundes, wies in seinen Abschlussworten auf die "schwere Entscheidung der Jury" hin – immerhin lagen die Abstimmungsergebnisse sehr dicht beieinander. Sie setzten sich aus dem Internetvoting, den Stimmen der Gäste des Galaabends und die der Jurymitglieder zusammen.

Der Jury gehörten an: Ulrike Schillo, Tourismus-Managerin der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Lola Paltinger, Modemacherin von München, Sepp Krätz, Wirt in München und Wiesnwirt, sowie Paul Breitner, einstiger FC-Bayern-Fußballer, sowie Michael Weiß, Präsident des Bayerischen Brauerbundes.

Durch den Abend führte Andrea Otto, bekannt durch ihre Sendungen im BR "Sport in Bayern" und B5 aktuell: Das Fitnessmagazin. Ihr gelang es auf versierte Weise, den jungen Kandidatinnen die Scheu vorm Erstauftritt vor großem Publikum geschickt zu nehmen.

Weitere Informationen:
www.bayerisches-bier.de
www.dagusta.de/… (mit Fotobogen)

Bildtext: Franziska, 1. Bayerische Bierkönigin: "Der Sinn für Biergenuss ist mir schon als Kind in die Wiege gelegt worden." Foto: Brigitte Karch

(Die Links wurden am 18.11.2009 getestet.)