KIT: Informatikstudentin Anna Gossen gewinnt weltweiten Ideenwettbewerb


Sie und ihr Team erhalten den Cisco I-Prize für ihre fundierte Geschäftsidee zum effizienten Energie-Management in Unternehmen und Haushalten. Damit setzte sich Anna Gossens Erfindergruppe erfolgreich gegen mehr als 2.500 weitere Wettbewerber aus 104 Ländern durch. Der Preis, der vom Unternehmen Cisco Systems mit Hauptsitz in San José in den USA ausgeschrieben wurde, ist mit 250.000 US-Dollar dotiert.

Der Cisco I-Prize wurde 2007 in Bangalore als Ideenwettbewerb für Innovatoren und junge Unternehmer rund um den Erdball ins Leben gerufen. Ziel sei es, so das Unternehmen, weltweit Innovationen und Talente zu bündeln und die Rolle von IT und Collaboration zur Förderung von Innovationsprozessen zu unterstreichen. Im Online-Forum wurden Ideen und Kommentare über Geschäfts- und Technologieideen ausgetauscht, Teams gebildet und Geschäftspläne entworfen – mit der Chance, gemeinsam die eigene Geschäftsidee umzusetzen.

Weitere Informationen:
www.kit.edu
www.cisco.com/iprize

Bildtext: Glückliche Gewinnerin: Anna Gossen vor dem Audimax des KIT. Foto (Detail): privat

(Die Links wurden am 19.10.2008 getestet.)