VdK Deutschland: Ulrike Mascher neue Präsidentin


Die Münchnerin ist damit die erste Frau an der Spitze des bundesweit größten Sozialverbands mit 1,4 Mio. Mitgliedern. Der bisherige Präsident, Walter Hirrlinger (82), der das Amt seit 1990 innehatte, war aus Altersgründen zurückgetreten.

Seine Nachfolgerin, Ulrike Mascher, engagiert sich seit 2003 im Landesvorstand des Sozialverbands VdK Bayern, der die Interessen von 540.000 Mitgliedern im Freistaat vertritt. Im Januar 2006 wurde sie als erste Frau zur Landesvorsitzenden des VdK Bayern gewählt und löste den Amtsvorgänger Horst Seehofer ab. Seit Mai 2006 war die 69-Jährige zudem Vize-Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland.

Von 1990 bis 2002 war Mascher Bundestagsabgeordnete. Hier leitete sie von 1994 bis 1998 den sozialpolitischen Ausschuss im Bundestag. Von 1998 bis 2002 war sie Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium.

Weitere Informationen:
www.vdk.de

Ulrike Mascher Foto: Peter Himsel

(Der Link wurde am 04.10.2008 getestet.)