BBV: Bayerische Landfrauen im Aktionswettbewerb ausgezeichnet


Ausgezeichnet wurden Gemeinschaftsprojekte aus den BBV-Kreis- oder Ortsverbänden, die sich nachhaltig und beispielhaft für die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum einsetzen. Insgesamt 15 Bäuerinnen nahmen einen Preis entgegen.

Landesbäuerin Annemarie Biechl bedankte sich bei den Bäuerinnen für die zahlreichen Einsendungen zum Wettbewerb.

Es konnten Aktionen zu den drei Kategorien "Verbraucher", "Soziales" und "Kulturelles" eingereicht werden: In der Kategorie "Verbraucher" stand vor allem der Erzeuger-Verbraucher-Dialog im Vordergrund. Auch ging es darum, Hintergrundwissen über Landwirtschaft und heimische Lebensmittel zu vermitteln. Die Kategorie "Soziales" beinhaltete Aktionen für und mit Kindern, Jugendlichen, Senioren oder Neubürgern im Dorf, sowie Spendenaktionen für Hilfsbedürftige oder soziale Einrichtungen. Alte Traditionen, Bräuche sowie die regionale Küche zu beleben oder Musik, Literatur und Theater auf dem Land zu fördern, galt für Projekte als Ziel, die das Schwerpunktthema "Kulturelles" gewählt hatten. Die eingereichten Projekte zeigen, wie vielfältig die Landfrauenarbeit ist.

Weitere Informationen:
www.BayerischerBauernVerband.de

(Der Link wurde am 21.05.2008 getestet.)

Bild: Annemarie Biechl. Foto: Brigitte Karch