Baden-Württemberg: Wirtschaftsmedaille an vier Unternehmerinnen


Es sind die Damen: Dr. Anja-Christine Bauer-Harz, kaufmännische Geschäftsführerin der Firma Elektro-Schillinger GmbH in Freiburg, Dorothee Stein-Gehring, Geschäftsführerin der Firma Gehring GmbH & Co.KG in Ostfildern, Ulrike Freund, Geschäftsführerin der Brauerei Gold Ochsen in Ulm und Verlegerin Barbara Waldkirch, Verlag Waldkirch in Mannheim.

„Insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung können wir es uns heute einfach nicht mehr leisten, auf das Potenzial gut ausgebildeter Frauen zu verzichten“, erklärte Wirtschaftsminister Ernst Pfister in Stuttgart anlässlich der Medaillenverleihung im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu den landesweiten Frauenwirtschaftstagen.

Im Zeitraum von 1980 bis 2005 stieg die Zahl der berufstätigen Frauen um 35 Prozent. „Doch obwohl junge Frauen in allen Schultypen die besseren Abschlüsse erzielen, können sie ihre berufliche Qualifikation nicht in gleicher Weise wie Männer in berufliche Positionen umsetzen“, so Ernst Pfister. So seien lediglich 18 Prozent aller Führungspositionen in Baden-Württemberg von Frauen besetzt, nur 14 Prozent aller Frauen mit Abitur und Hochschulabschluss erreichten Führungspositionen, bei Männern seien dies 24,7 Prozent.

Die dritten Frauenwirtschaftstage finden auf Initiative des Wirtschaftsministeriums mit zahlreichen Partnern vom 25. bis 27. Oktober 2007 an 40 Orten im Land statt. In rund 80 Veranstaltungen geht es um die Themen Unternehmerinnen, Unternehmensnachfolge, Existenzgründung, Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf, Frauen in Führungspositionen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Vernetzung und Kooperation.

Weitere Informationen:
www.frauenwirtschaftstag.de

(Der Link wurde am 23.10.2007 getestet.)

Quelle: Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg

Bild (v.l.): Ulrike Freund, Dorothee Stein-Gehring, Dr. Anja-Christine Bauer-Harz und Barbara Waldkirch. Foto: Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg.