Carly Fiorina – nach „HP“ zu Rupert Murdochs „Fox Business“


Lange Zeit stellte sich die Frage „Was wird sie machen?“, denn dass sie sich völlig aus dem Berufsleben zurückziehen würde, das konnte sich niemand vorstellen. Nun ist es jedoch klar: Carly Fiorina, vormals mächtigste Frau bei Hewlett-Packard, wird für den Wirtschaftskanal Fox Business arbeiten.

Carly Fiorina, ehemalige Vorstandsvorsitzende von Hewlett-Packard, widmet sich einer neuen Aufgabe: Sie wird in Zukunft für Rupert Murdochs neues TV-Projekt, den Wirtschaftskanal Fox Business, arbeiten. Der Kabelsender startete am 15. Oktober 2007 in rund 30 Millionen US-Haushalten. Sie freue sich, so Fiorina, auch weiterhin die Möglichkeit zu haben, zu wichtigen Themen der US-Wirtschaft Stellung nehmen zu können.

Carly Fiorina gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten im Top-Management der großen IT-Konzerne. Sie stand von 1999 bis 2005 an der Spitze von Hewlett-Packard, einem der größten Unternehmen der USA. Vom amerikanischen Wirtschaftsmagazin Fortune wurde sie mehrere Jahre in Folge zur mächtigsten Frau in der Wirtschaft gekürt.

Fiorina strukturierte HP völlig um, erntete dafür jedoch nicht nur Lob, sondern auch Kritik. Gegen massiven internen Widerstand gelang es ihr 2001, die Fusion HPs mit dem Computerhersteller Compaq durchzusetzen. Diese bislang größte und umstrittenste Übernahme in der Geschichte der Informationstechnologie war einer der Gründe für Fiorinas Rausschmiss bei HP.

Wer mehr über Carly Fiorina wissen möchte, findet alle wichtigen Informationen in ihrer im November 2006 bei Campus erschienenen Autobiografie „Mit harten Bandagen“.

Weitere Informationen:
www.brikada.de “ Rubrik: Frauen heute

Quelle: Campus Verlag