Die 59. Deutsche Weinkönigin kommt aus Sachsen


Damit wurde erstmals sei 1996 wieder eine Sächsin mit der höchsten Krone der deutschen Weinwirtschaft ausgezeichnet.

Evelyn Schmidt hatte schon in der Fachbefragung mit fundiertem Weinwissen überzeugt. Am Entscheidungsabend glänzte sie auch in der Wahl-Gala mit Charme, Schlagfertigkeit und tollem Auftreten. Die Dresdenerin war nach ihrer Kür völlig überrascht. "Es waren sechs tolle Frauen, da waren alle mal Favoritin", sagte sie bescheiden. Jetzt freue sie sich auf "ein tolles Jahr".

Die Deutsche Weinkönigin wirbt ein Jahr lang im In- und Ausland für den deutschen Wein und absolviert dabei rund 300 Termine im Jahr. Unterstützung erhält sie dabei von zwei Weinprinzessinnen. Dazu kürte die Jury die 24 Jahre alte Rheinhessin Julia Metzler und die 20 Jahre alte Pfälzerin Susanne Winterling. Die jungen Frauen hatten sich zunächst für das Finale qualifizieren müssen. Aus der Runde der 12 Gebietsweinköniginnen des vergangenen Jahres kürte die Jury damals aufgrund der Fachbefragung die sechs jungen Damen, die in der Wahl-Gala um die Krone kämpfen durften.

Text und Foto: DWI

Weitere Informationen: www.deutscheweine.de

(Der Link wurde am 13.10.2007 getestet.)

Bild: Die 59. Deutsche Weinkönigin, Evelyn Schmidt (Mitte), die Deutsche Weinprinzessin Julia Metzler (rechts) und im Hintergrund die ehemalige Deutsche Weinkönigin Katja Schweder.