Originalbeans: Schoko-Freuden ohne Reue und ohne Zucker

 

Amsterdam. – Eine sehr rare Kakaobohne aus dem „Heiligen Cusco Tal“ in Peru bildet den Rohstoff, aus dem extravagante Schoko-Träume sind.

Die Sorte „Cusco Chuncho 100%“ enthältlich nur die reine Kakaomasse und sonst gar nichts. Sie kommt ohne Zucker aus. Der Kakao als solcher liefert dem Organismus ca. 300 Inhaltsstoffe, darunter Vitamine, Kalzium, Kalium Magnesium und die gerade in den Winterwochen willkommenen Stimmungsaufheller Serotonin und Dopamin.

Schmilzt die Schokolade auf der Zunge, entfalten sich – so der Hersteller – die 64 Geschmacksnuancen des Cusco-Kakaos aufs Schönste. Wer es denn doch ein wenig süßer mag, kann die Schokolade mit getrockneten Beeren oder Datteln kombinieren.

Erhältlich ist das natürlich etwas hochpreisigere Produkt im Bio- und Feinkosthandel und online.

Zusatzplus: Für jede verkaufte Tafel wird ein Baum gepflanzt bzw. geschützt zum Erhalt der „seltensten Orte der Welt“ wie dem „Heiligen Tal in Cusco“. Unter einem Code kann man den Baum im Internet wachsen sehen.
Autorin: Doris Losch

Weitere Informationen:
www.originalbeans.com