Anzeige: MZH
Zurück drucken
Artikelbild: DETAIL A SKAL DSCF3570.JPG

Muttertag könnte öfters sein ...

Blumen, Schokolade, Parfum oder einen Gutschein für irgendwas – Muttertag scheint zum Konsumfest für Denkfaule und Gefühlsarme zu verkommen. Oder aber doch nicht? Weil alle Geschenke mit liebevollen Gedanken verpackt der Mutter, Großmutter oder Schwiegermutter Freude bereiten sollen?

Alles schön und gut. Aber wie so oft, Schwarz-Weiß-Ansichten treffen einen Sachverhalt noch lange nicht richtig. Es sind allenfalls Teilaspekte, mehr oder weniger willkürlich herausgegriffen, Beobachtungen aus unmittelbarer Umgebung, nicht gerade zum Verallgemeinern geeignet.

Somit sind Blumen, Schokolade, Parfum oder ein Gutschein für irgendwas durchaus Dinge mit hohem Geschenkpotenzial – wie man das heutzutage geschäftstüchtig formuliert.

Mal etwas anderes: Wann haben Sie Ihre Mutter, Großmutter oder Schwiegermutter liebevoll umarmt? Sich bedankt, dass es sie gibt und mal völlig jenseits des verordneten Muttertagtermins, den zweiten Sonntag im Mai, eine besondere Freude bereitet? Einfach so?

Mit zunehmendem Alter, oft erst im Rückblick auf das eigene Leben, wird der Gedanke „Ach hätte ich mich damals doch bloß mehr um meine Mutter gekümmert“ immer lebhafter. Doch dem Bedauern über Versäumtes könnte jeder entgehen, wenn wir Muttertag öfters mal im Jahresverlauf feiern würden. Einfach so ...
Brigitte Karch 
                                                                          (Fotos: Tränendes Herz/bk)

2015-05-10