Eataly München lädt mit neuer Terrasse zum italienischen Feierabend-Ritual

Ausgeh-Tipp: Das vom Turiner Oscar Farinetti im Jahre 2004 gegründete Unternehmen Eataly eroberte sich rasch die Gunst der Italiener und expandierte innerhalb weniger Jahre zu einem weltweit agierendem Food-Imperium. Eataly München wurde im Herbst 2015 als erste europäische Filiale außerhalb der italienischen Heimat des Unternehmens eröffnet.

Nach dem Motto „Besser essen, besser leben!“ umfasst das Eataly-Konzept die drei Hauptsäulen: essen, kaufen, lernen. Das heißt hier in der Schrannenhalle befinden sich ein Lebensmittelhandel, authentische italienische Gastronomie und eine Kochschule, in der Gäste in die Geheimnisse der italienischen Küche eingeweiht werden.

Nun erfolgte die Restauranterweiterung mit einem ausgedehnten Terrassenbereich, ideal für „sehen und gesehen werden“. Das Event geriet zur schlemmerösen Veranstaltung, „stilgerecht“ bei hochsommerlichen Temperaturen

Über Eataly: Das italienische Food-Imperium Eataly wurde im Jahr 2007 vom Turiner Geschäftsmann Oscar Farinetti gegründet. Weltweit ist das Unternehmen derzeit mit 38 Standorten in den USA, Brasilien, Dubai, Japan, Südkorea, der Türkei und Italien vertreten. Eataly München ist die erste deutsche Niederlassung und öffnete im Herbst 2015 in der Münchener Schrannenhalle direkt am Viktualienmarkt seine Pforten. Farinetti hat sein Gastronomiekonzept in enger Zusammenarbeit mit Slow-Food entworfen und folgt den Richtlinien der Organisation, die sich für hochwertige und regionale Lebensmittel einsetzt.(Quelle: Eataly)
 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift (o.l.):Lebhaftes Treiben undJede Menge Dolci (o.r.). Fotos: © Eataly

Weitere Informationen:
www.eataly.net

 

Titelbild: Einladend und köstlich – italienische Spezialitäten erfreuen sich bei Einheimischen München-Reisenden großer Beliebtheit! Foto: © Eataly