La Lucha, Unicorn.Mitte und Szimpla Berlin – 3 Berliner Gastro-Tipps

Ausgeh-Tipps: Da ist zum einen das La Lucha – Berlins (r.) neues Restaurant für moderne, mexikanische Küche. In dem mexikanischen Restaurant am Paul-Linke-Ufer 39 / 41 haben die Gäste seit dem 5. April 2017 Max Paarlbergs Leidenschaft für mexikanische Kultur und vor allem für die Küche des mittelamerikanischen Landes auf ihren Tellern. Hier treffen traditionelle Gerichte auf zeitgenössische Interpretationen mexikanischer Genusswelten. Neben modern-interpretierten Klassikern wie Tacos oder Burritos lassen auch Spezialitäten wie Tamales, Cerviche oder Molcajete die Geschmacksknospen tanzen. Die größte deutsche Tequila- und Mezcal-Auswahl lädt den Besucher zum Verweilen auf der Terrasse direkt am Ufer ein. Für die traditionelle Atmosphäre einer Cantina der mexikanischen Pazifikküste sorgte das Berliner Innendesignstudio Ett la Benn, die einen energetischen Raum mit Berliner Reduziertheit geschaffen haben.

Zum anderen bietet Unicorn.Mitte Genuss, Arbeit und einen bewussten Lebensstil. Dort, in der Berliner Brunnenstraße, verschmelzen Genuss, Arbeit und ein bewusster Lebensstil zu einem individuellen Konzept: Ein stilvolles Café mit ästhetisch-funktionalen Arbeitsplätzen. Zwischen Mittelmeer, Orient und Asien pendeln die Gerichte, die vorwiegend vegetarisch und vegan sind. Am Wochenende begeistert eine umfangreiche Frühstückskarte die Gaumen der Stadt. On top sind diese Genussmomente nicht nur lecker und gesund, sondern unterliegen auch dem Nachhaltigkeitsgedanken: Lokale und saisonale Zutaten sowie bewusstes, innovatives Packaging sind Herzensangelegenheiten im Unicorn.


Bildunterschrift (o.): Unicorn Mitte

Statt Pappbecher to-go gibt es die designstarke Mehrwegvariante von „Just Swap It“ aus Bambusfasern oder die Trinkflasche „bottle24“ aus rostfreiem Stahl. Mitten in Berlin ist das Unicorn ein vielseitiger Rückzugsort, um dem Trubel des Zentrums zu entkommen, und gleichzeitig der beste Ort für Geschäftsessen, ein Treffen mit Freunden zum Lunch und vor allem zum konzentrierten Arbeiten.

Das Szimpla Berlin, eine typische Berliner Café – Kneipe, komplettiert das Gastro-Trio. Hier ist das besondere Lebensgefühl der wilden Nullerjahre noch erlebbar. Im Herzen von Friedrichshain, direkt am Boxhagener Platz in der Gärtnerstr. 15, treffen im Szimpla Berlin Kaffee- und ungarische Barkultur zusammen. Ob morgens für ein großzügiges Frühstück, mittags für einen ungarischen Klassiker wie Lecsó oder abends auf einen Drink: Das Szimpla begeistert seine Besucher zu jeder Tageszeit mit seinem urig-originalen Ambiente und seinem einzigartigen Charme. Bunt zusammengewürfelte Möbel mit Vintagecharakter, Kickertisch, Lesungen, Filmabende oder einfach die guten Drinks und Snacks aus den ungarischen Gefilden ziehen die Gäste an. Die zeitlose Atmosphäre des Szimplas bildet, zusammen mit seinem vielfältigen Publikum, ein Flair, das in Berlin immer seltener und gerade deshalb von vielen Berlinliebhabern gesucht wird. Familien, Studenten, Rentner und Geschäftsleute kommen hier zusammen, wie man es nur noch selten in der Hauptstadt sieht.
(Quelle: La Lucha, Unicorn.Mitte, Szimpla Berlin)

Bildunterschrift (o.): Szimpla Berlin

Weitere Informationen:
laluchaberlin.com
unicorn.berlin
www.szimpla.de
 

 

Titelbild (v.l. im Uhrzeigersinn): La Lucha, Szimpla Berlin, Unicorn.Mitte und Szimpla Berlin