Zurück drucken
Artikelbild: VEBU Falscher Hase M.jpg

Ostern ohne Ei: Der VEBU stellt pflanzliche Ei-Alternativen vor

Wer seinen Ei-Verzehr reduzieren möchte, kann statt Eiern pflanzliche Zutaten verwenden. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) stellt einige Ei-Alternativen und deren Verwendungsmöglichkeiten vor. Zugleich stellen wir Ihnen das Rezept Falscher Hase vor - nicht nur zu Ostern ein Genuss!

Reife Banane 
Eignet sich gut für Kuchen. Banane zerdrücken und in den Teig einrühren. Die Banane schmeckt im Gebäck leicht vor. Eine halbe Banane ersetzt ein Ei.   


Stärkemehl und Sojamehl 
Wird mit Wasser angerührt und eignet sich für Kuchen und Gebäck. Besonders Sojamehl kann einen charakteristischen Nachgeschmack hinterlassen. Ein Esslöffel Mehl ersetzt ein Ei.  

Apfelmus 
Eignet sich sehr gut für Muffins und feuchte Teige. Der Apfelgeschmack geht beim Backen fast vollständig verloren. Drei Esslöffel Apfelmus ersetzen ein Ei.  

Ei-Ersatzpulver 
Das fertige Bindemittel besteht hauptsächlich aus Maisstärke und Lupinenmehl und wird mit Wasser angerührt. Es eignet sich ideal für leichtes Gebäck, Kuchen oder Bratlinge. Ein Teelöffel Ei-Ersatzpulver mit 40 ml Wasser gemischt ersetzen ein Ei. Ei-Ersatzpulver ist in Reformhäusern, Bioläden und gut sortierten Supermärkten erhältlich.  

Leinsamen 
Leinsamen eignen sich besonders für Vollkorn-Gebäck. Zwei Esslöffel gemahlener Leinsamen mit drei Esslöffeln Wasser vermengt, ersetzen ein Ei.  

Kala Namak
Das Schwarzsalz Kala Namak verleiht Gerichten einen typischen Ei-Geschmack und ist eine geeignete Zutat in veganen Ei-Alternativen wie Mayonnaise, Rührei oder einer veganen Sauce Hollandaise.

Seidentofu
Etwa 60 g cremig gerührter oder pürierter Seidentofu ersetzen ein Ei. Der Tofu eignet sich für herzhafte und süße Speisen und hat einen leichten Eigengeschmack.

Johannisbrotkernmehl
Ist ein natürliches Bindemittel. Es eignet sich zum Verdicken von warmen und kalten Speisen wie Soßen, Suppen und Desserts.

Tomatenmark
Für pflanzliche Burger eignet sich Tomatenmark als natürliches Bindemittel. Etwa ein Esslöffel ersetzt ein Ei.

Kurkuma
Das Gewürz Kurkuma verleiht pflanzlichen Ei-Gerichten eine typisch gelbe Farbe. Es eignet sich für veganes Omelette und Rührtofu und wird vor dem Anbraten hinzugefügt.

 

FALSCHER HASE  
Für 4 Personen:

Zutaten: 1 ELÖl, 2 Zwiebeln, fein gehackt, 2 Knoblauchzehen, fein gehackt, 200 g Grünkern, etwa 1,5 l Wasser, 200 gHirse, 2 Brötchen trocken, 3 ELSojamehl vollfett, 200 g Tofu, 2 ELSojasoße, 1 ELKräuter z. B. Thymian, 2 ELMargarine, 1 PrisePfeffer, 1 PriseKümmel nach Geschmack, ½ TLSalz, 3 ELSemmelbrösel optional

Zubereitung: Das Öl in einen Topf geben und die Zwiebeln darin glasig dünsten, den Knoblauch hinzugeben und kurz mitbraten. Dann den Grünkern in den Topf geben und nach ein paar Minuten heißes Wasser hinzufügen. Den Grünkern etwa 20 Minuten garen, die Hirse zugeben und weitere 30 Minuten kochen.

Die Brötchen einige Minuten in Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken. Sojamehl mit etwa 6 EL Wasser anrühren. Tofu mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten unter das Getreide mischen. Alles gut verkneten, evtl. noch Semmelbrösel dazugeben, und einen Laib formen.

Diesen anschließend in eine eingefettete, feuerfeste Form legen. Mit Öl bestreichen und bei 180 °C ca. 50 Minuten backen. In Scheiben schneiden und mit brauner Soße servieren.

Diesen anschließend in eine eingefettete, feuerfeste Form legen. Mit Öl bestreichen und bei 180 °C ca. 50 Minuten backen. In Scheiben schneiden und mit brauner Soße servieren.
(Quelle: VEBU)

 

Weitere Informationen:
www.vebu.de


Titelbild: Rezept: Falscher Hase. Foto: © VEBU

2017-04-15