Zurück drucken
Artikelbild: Freies Geistesleben COVER Carolyn Caldicott World Street Food.jpg

Carolyn Caldicott: World Street Food

Die kulinarischen Ideen von Carolyn Caldicott, die gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Fotografen Chris Caldicott seit Jahrzehnten diesen Planeten bereist und bis 2010 das berühmte Londoner Restaurant World Food Café führte, sind für Geübte und Ungeübte am häuslichen Herd ein Quell unerschöpflicher Inspiration.

Das jüngste Werk „World Street Food“ widmet sich der Reiseküche und damit oft erstaunlich köstlichen Gerichten, die über die Kontinente hinweg am „Straßenrand“ in kleinen Garküchen oder im privaten Bereich ohne viel Chichi produziert werden.

Angereichert mit Abbildungen alter Landkarten, erwarten die Leser leicht nach zu kochende Rezepte aus allen Erdteilen. Erdnusssoße zu Fritten aus Amsterdam ebenso wie Pipperada mit Rührei aus Spanien oder das als „Oktoberfest-Schmankerl aus München“ ausgewiesene „Volksfestschnitzel“ (paniertes Schweinekotelett, mit Zitronensaft beträufelt), Bohnen-Chakalaka und Hühner-Potje aus Namibia, Grünes Curry und Kokoscurry aus Thailand, Mangosalat aus Laos, Wüstendal aus Indien …

Das Buch eignet sich gut für Neulinge im Abenteuerland der Kulinarik. Gut erklärt wird die Grundausstattung für die Küche und Grundbegriffe von „Zum Kochen bringen“ bis „Gartest“ und „Brühe“.

Brikada-Empfehlung: Hübsches Geschenk für alle, die aus „Hotel Mamma“ ausziehen, den ersten eigenen Herd in Betrieb nehmen und für Reiselustige, die gerne Freunde bekochen und beim gemeinsamen Schmaus vom Reisen erzählen.
Autorin: Doris Losch


Carolyn Caldicott: World Street Food, gebunden, 144 Seiten, zahlreiche Fotos von Chris Caldicott, Euro 19.90, ISBN 978 3 7725 2659 6, erschienen im Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart.


Weitere Informationen:
www.geistesleben.com

2017-04-03