Vitaminreiche Winterküche

Wussten Sie’s? Das vitaminreichste Gemüse ist Grünkohl. Bezogen auf 100 g enthält er doppelt so viel Vitamin C wie Orangen und zählt zu den Spitzenreitern bei den Vitaminen A, E und der B-Gruppe. Überdurchschnittlich ist auch sein Gehalt an den wichtigen Mineralstoffen Kalium und Calcium, Magnesium, Eisen und Fluor. Grünkohl ist zudem ein wertvoller Eiweiß- und Ballaststofflieferant. Ähnlich gesund sind Brokkoli und Rosenkohl. Sie besitzen sogar noch etwas mehr Vitamin C als Grünkohl. Um unnötige Vitaminverluste zu vermeiden, sollte Kohl möglichst frisch oder aus der Tiefkühltruhe verzehrt werden. Wer Kohl schlecht verträgt, kann sich an Chinakohl halten. Dieser ist leichter verdaulich und bläht in der Regel nicht.

Ein anderes Rekordgemüse ist die Schwarzwurzel. Mit 17 % Ballaststoffen enthält sie mehr als jedes andere Gemüse und ist auch reich an allen wichtigen Mineralstoffen. Auch beim Vitamin-E-Gehalt ist sie mit 6 mg/100 g einsamer Spitzenreiter, schon 3 Schwarzwurzeln decken den Tagesbedarf.

Weitere gesunde Wintergemüsesorten sind Fenchel, Chicorée, Lauch und Feldsalat. Letzerer ist anspruchslos und frosthart. Sein nussiger Geschmack, der auf ätherischen Ölen beruht, macht ihn so beliebt. Feldsalat ist besonders reich an Kalium und Eisen und enthält alle wichtigen Vitamine.

 

Vitaminreich und vegetarisch:
Cannelloni mit vegetarischer Füllung und Käsesauce
(für 4 Personen)

Zutaten: 20 Cannelloni, 2 kleine Möhren, 1 Stück Knollensellerie, 1 Stück Lauch, 1 Zwiebel, 200 g Grünkern, 2 EL Avocadoöl (z.B. von Neuseelandhaus aus dem Reformhaus), 1/2 Bund Petersilie, Pfeffer, Salz, Knoblauch, 200 g Gorgonzola, 200 ml Sahne, einige Wirsingblätter, 250 ml Gemüsebrühe (Instant), 4 Tassen Bio-Kräutertee mit Melisse (z.B. von Goldmännchen).

Bildunterschrift (Detail): Cannelloni mit vegetarischer Füllung und Käsesauce.  Foto: © Wirths PR

Zubereitung: Cannelloni nach Packungsaufschrift "al dente" zubereiten. Inzwischen Möhren, Sellerie und Lauch waschen und putzen, den Lauch in dünne Scheiben, Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen, ebenfalls fein würfeln und in einer Pfanne in heißem Avocadoöl (ideal zum Anbraten) goldgelb anbraten. Petersilie unter fließendem Wasser kurz waschen, Stiele entfernen und klein hacken. Grünkern in der Gemüsebrühe aufkochen und 20 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen, das Gemüse zugeben und nochmals 10 Minuten köcheln lassen, bis die ganze Brühe aufgenommen ist. Mit Pfeffer, Salz und Knoblauch abschmecken.

Die Cannelloni mit der Grünkernmasse füllen und in eine gefettete Form legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 10 Minuten backen. Inzwischen den Gorgonzola mit der Sahne erwärmen und unter ständigem Rühren darin schmelzen lassen. Anschließend die Käsesauce über die Cannelloni geben und nochmals einige Minuten überbacken. Wirsingblätter putzen und waschen und in etwas Gemüsebrühe 2-3 Minuten kochen. Herausnehmen, abtropfen lassen und auf vier Teller verteilen. Die Cannelloni darauf servieren. Dazu schmeckt Bio-Kräutertee mit Melisse.
(Quelle: Wirths PR)

Pro Person: 595 kcal (2490 kJ), 18,7 g Eiweiß, 38,0 g Fett, 41,9 g Kohlenhydrate

Weitere Informationen:
www.goldmaennchen-tee.de

Titelbild: Cannelloni mit vegetarischer Füllung und Käsesauce Foto: © Wirths PR