Ristorante Bonalumi – neu in den Düsseldorfer Schadow Arkaden

 

 

Ausgehtipp: Mit traditionell mediterraner Küche, urbanem Innendesign und großzügigem Restaurant-, Bar- sowie Außenbereich, gilt das Ristorante bereits jetzt als beliebter Anziehungspunkt in der Innenstadt. Hinter dem Konzept stecken der Düsseldorfer Gastronom Dirk Fröhlich und Mit-Gesellschafterin Tiziana Kleine – ehemals Bonalumi: „Tizianas Mädchenname ist das italienische Sinnbild für Helligkeit und Freundlichkeit. Als federführende Kraft bei der Konzeption des Interieurs mit den deckenhohen Fenstern, dem hellen Holz und den modernen Designelementen, ist sie nicht nur die ideale Namensgeberin für unser Restaurant, sondern hat auch die Werte, die wir in der Küche und mit unserem Service garantieren, optimal designtechnisch umgesetzt“, so Fröhlich.

Und außerdem: der Bella-Italia-Fan kann hier nicht nur vorzügliche italienische Küche (zum Beispiel: Burrata auf gelbem Paprika mit Tomaten, Anchovis & Basilikum) und hervorragenden Wein (zum Beispiel “Indio” Montepulciano d’Abruzzo DOC Bove, Abruzzen 2011) genießen. Vielmehr – und auch das sorgt beim Ristorante-Gast für Aufmerksamkeit: Hier kann man jede Menge Mitbringsel für sich oder Freunde käuflich erwerben – vom Caffè Crema über Olivenöl und Schürze bis hin zur Uhr, Kaffee- und Espresso-Porzellan und Pasta. Ausgeklügeltes Merchandising nennt man so etwas!

Bildunterschrift (o.): Hell, licht – der Blick vom Bonalumi-Gastraum auf die Terrasse. Foto: © Ristorante Bonalumi

Weitere Informationen:
bonalumi.de

Titelbild (v.l.): Anthony Krone, Dirk Fröhlich, Tiziana Kleine, Giampiero Mancini. Foto: © Ristorante Bonalumi