Jasmin Mengele: „Low Carb für die Seele“

 

 

 

 

In 80 Rezepten bringt Jasmin Mengele diese Methode des Abnehmens den geneigten Leserinnen und Lesern näher. Hauptkomponenten sind hochwertiges Fleisch – am besten aus Weidetierhaltung-, Gemüse, Salat, Nüsse, Samen, vollfette Milchprodukte, Eier, hochwertige Öle und Fette, moderate Obstportionen. Beim Backen werden Weizenmehl mit Nussmehlen ausgetauscht, statt Kristallzucker wird mit Zuckeralkoholen gebacken.

Ein Blick in das Rezeptregister: Pfannkuchen mit Erdbeer-Mascarpone-Creme, Kokos-Papaya-Porridge, Kürbiscremesuppe mit Jakobsmuscheln, Wilde Kräutersuppe, Makrele mit Fenchel an Petersilien-Walnuss-Pesto, Heilbutt-Rettich-Gratin, Chocolate Cookie Eis, Crème Brûlée mit dem gewissen Etwas.

Über die Autorin: Jasmin Mengele hat sich über den Jojo-Effekt geärgert, der sich nach jeder Diät einstellte. Erst als sie die Kohlehydratzufuhr drastisch senkte, kam sie zu ihrer Traumfigur. Bei der Buchvorstellung lobte sie die Low Carb-Methode als „einfach und schnell“. Sie funktioniere auch ohne Sport, „aber Sport ist natürlich nie verkehrt“. Ihre Freunde, die sie mit Low Carb-Gerichten bewirtet, merkten überhaupt nicht, dass sie die Kohlenhydrate weggelassen hat. Die ganze Sache tue überdies der Seele gut.

Jasmin Mengele betreibt in Nürnberg das Café „Soulfood LowCarberia“ und einen Versandhandel.

Brikada-Empfehlung: Ausprobieren!
Doris Losch

Jasmin Mengele: "Low Carb für die Seele", broschiert, 144 Seiten, 45 Abb., Euro 14.99, ISBN 978 3 83048 1850, erschienen im Trias Verlag, Stuttgart.

Weitere Informationen:
www.thieme.de

Bei Amazon kaufen