„Vinotainment“ auf der 1. Weinwelt München (Nachbericht)


Der Veranstaltungsort, das ehemalige Olympiastadion München, mit seinen weißen Zelten und bunten Fahnen auf grünem Rasen (wo sich ehemals Fußballer tummelten), inmitten einer zauberhaften Kulisse, der Gegengeraden des Stadions mit braun und grün eingekleideten Sitzen (sie symbolisieren einen grünen Weinberg mit brauner Erde) sowie 20.000 malerische Rebstöcke, versetzten die Besucher in eine traumhafte Weinwelt.

Für die „Weinwelt München“ war dies die Premiere mit einem Angebotmix von internationalen Weinen, kulinarischen Köstlichkeiten und „Vinotainment“. Rund 250 Erzeuger aus 24 Ländern waren in München vertreten und präsentierten etwa 1.500 verschiedene Weine. Unter den Anbietern befanden sich auch acht Winzerinnen (sie sind Mitglieder des Vereins „Frauen + Wein“) aus der Pfalz, Rheinhessen und aus Württemberg. Zu den Programmhighlights zählte am Samstag, 4. Juni „Kino Vino“ – cineastische Begegnungen bei inspirierenden Weinen. Unter anderem waren Filmschaffende wie Barbara Rudnik, Caroline Link, aber auch die Deutsche Weinkönigin Petra Zimmermann anwesend. Der Sonntag, 5. Juni, startete mit einem „Wein-Brunch“, dem Verkauf der Rebstöcke und Preisverleihung des Weinwettbewerbs. Mit dem Verkostungswettbewerb „Vinum sucht Münchens beste Weinnasen“ endete die viertägige Veranstaltung.

Veranstalter: Olympiapark München GmbH; Organisation: projekt büro Marketingservices, Ingelheim
Weitere Informationen: www.weinwelt-muenchen.de

(Der Link wurde am 4.6.2005 getestet.)