Marion Kracht: „Kracht kocht vegetarisch vegan“

Lesesonntag: Seit einem Indienaufenthalt im Jahr 1989 ist Marion Kracht überzeugte Vegetarierin, nicht nur aus gesundheitlichen und ethischen Gründen, sondern auch, weil sie die vegan-vegetarische Ernährung als positiven Beitrag zum Klimaschutz versteht. Dahinter steht aber auch die Idee, schnell und ohne Aufwand schmackhafte und gleichzeitig gesunde Gerichte mit Feinkost-Qualität auf den Teller zu bringen. Die Rezeptbandbreite reicht von Guacamole mit Kartoffelchips und Gebrannte Dinkelgriessuppe mit Scamorza/Tofu, über Geröstete Kapern und „Rheinischer Sauerbraten“ (!) mit Blaukraut und Spätzle bis hin zu Mango-Lassi. Alle Rezepte gibt es als vegetarische und vegane Version. Manchmal bedeutet das nur eine kleine Veränderung der Zutaten.

Das vorliegende Buch ist ihr eine Herzensangelegenheit: Es ist ein sehr persönliches Buch, in dem Sie viele ihrer eigenen Rezepte verrät. Sämtliche Gerichte sind sowohl vegan als auch vegetarisch zuzubereiten. Im Rezept sind dazu jeweils Alternativen genannt. Dazu gibt es Tipps aus Frau Krachts Küchenpraxis und einen Überblick über von ihr verwendete Lebensmittel. Das liebevolle Kochen lernte Marion Kracht von ihrer Mama, die indische Küche lernte sie auf ihren Reisen druch den Subkontinent Länder lieben.

Die Kapiteleinteilung der Rezepte ist klassisch, will heißen: Warenkunde, Suppen, Vorspeisen, Raffinierte Extras, Hauptgerichte, Süßes, finden hier wie bei Kochbüchern die üblich Abfolge. Den Schlusspunkt setzen Menüvorschläge. Bemerkenswert schöne Fotos lieferten die beiden Fotografen Sandy Neumann, die die Gerichte kreativ ins richtige Licht setzte, und Dirk Bartling, der Marion Kracht im tollen Fotoshooting in regelrechte Kochszenerie setzte. O-Ton von Marion Kracht: „Ohne die beiden sähe das Buch recht grau aus!“

Über die Autorin: Marion Kracht ist bekannt als Filmschauspielerin. Sie spielte u.a. in „Das Traumschiff“, „Soko“, „Diese Drombuschs“ etc.. Bis heute hat sie in über 100 verschiedenen Fernseh-, Bühnen- und Kinorollen gespielt. 1985 erhielt sie die goldene Kamera als beliebteste Schauspielerin. Hervorzuheben ist das soziale Engagement von Frau Kracht. Unter anderem hat sie seit Beginn der 1990er Jahre mehrere Patenschaften bei dem Kinderhilfswerk Plan International, ist dort Kuratoriumsmitglied, stellvertretende Vorsitzende bei der Fair Play Stiftung, Fördermitglied bei der Berliner Tafel und übernahm die Patenschaft für die Aktion Biobrotbox 2009–2011. Besonders engagiert setzt sie sich für die Belange Gehörloser ein.

Die Schauspielerin Marion Kracht hat nach 20 Jahren vegetarischem Leben im April 2015 das Kochbuch „Kracht kocht!“ veröffentlicht. Aktuell war sie hierzu bei der Maischberger-Talksendung (21. April 2015) und auch im WDR-Talk bei Frau Böttinger (27. Juni 2015) eingeladen. Mit ihren zwei Söhnen und ihrem Mann lebt sie in Berlin. Sie spielte u.a. in „Das Traumschiff“, „Soko“, „Diese Drombuschs“ etc. Bis heute wird sie als erfolgreiche Fernseh-, Bühnen- und Kinodarstellerin gebucht. 2002 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz.

Über die neue Kampagne von bücher.de: Der Augsburger Buchversender startet mit bücher.de und prominenten Experten wie Marion Kracht zu einem besonderen Special in einen leichteren Sommer / in ein leichteres Leben. Seit Mai wird in jedem Monat mit Yoga, veganer Ernährung und leichter Lektüre (eBooks) mit Expertentipps, Verlosungen und Buchempfehlungen eine leichte(re) und gesündere Lebensweise näher gebracht.

Brikada-Bewertung: Ein ansprechend gemachtes Kochbuch, inhaltlich als auch vom Optischen her. Ein Gewinn für jede Kochbuch-Bibliothek, ein ideales Mitbringsel für (noch nicht) Vegetarier und Veganer.
Brigitte Karch

Marion Kracht; „Kracht kocht vegetarisch-vegan“, 128 Seiten, 21 x 24 cm, durchgehend farbige. Abb., Klappenbroschur, 19,95 Euro, ISBN: 978-3-8404-7033-2, erschienen im Cadmos Verlag av BUCH, April 2015.

Weitere Informationen:
www.cadmos.de/cadmos-der-verlag.html
http://www.bücher.de
www.marionkracht.de