LVBM: Bratkartoffel-Bergkäse-Ravioli mit grüner Kräuterrahmsauce

Mit den beiden Rezeptvorschlägen der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) Bratkartoffel-Bergkäse-Ravioli mit grüner Kräuterrahmsauce und Avocadotatar auf gegrillten Paprika mit Joghurtsorbet kann man aber auch zu Hause sich und die Familie kulinarisch verwöhnen.

Bratkartoffel-Bergkäse-Ravioli mit grüner Kräuterrahmsauce
Rezept für 4 Personen (20-25 Stück): Zubereitung: 1 Stunde
Für die Sauce: 1 Schalotte, 1 EL Butter, 250 ml Gemüsebrühe, 50 ml Weißwein, 250 g Sahne 1 Bund gemischte Kräuter für Frankfurter grüne Sauce, Salz, Pfeffer
Für den Nudelteig: 200 g feiner, italienischer Nudelgrieß, etwas Nudelgrieß zum Ausrollen, 5 Eigelbe, 1 Ei (Größe L), 1 EL Olivenöl, Eine Prise Salz
Für die Füllung: 150 g kleine Kartoffeln, 50 g gekochte Edelkastanien (vakuumverpackt), 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 100 g Waldpilze, 30 g Butter, 75 g Ricotta, 25 g geriebener Allgäuer Bergkäse, Salz, Pfeffer, Muskat
 

Bildtext (u.): Bratkartoffel-Bergkäse-Ravioli mit grüner Kräuterrahmsauce. Foto (Detail): LVBM

 

Zubereitung:
1. Für den Teig Nudelgrieß, Salz, Eier und Olivenöl zu einem festen, glatten Teig verkneten. Den Nudelteig in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

2. Schalotte schälen, halbieren und in Scheiben schneiden, mit Butter 2-3 Minuten dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und auf etwa ein Drittel einkochen. Weißwein und Sahne zugeben und sirupartig einkochen, vom Herd nehmen.

3. Kartoffeln in der Schale kochen, abkühlen und in Nuss große Stücke schneiden. Kastanien hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Waldpilze putzen und je nach Größe ganz lassen oder in Scheiben schneiden. Kartoffeln und Pilze in zwei Pfannen separat bei mittlerer Hitze in der Butter goldbraun braten, leicht salzen. Zwiebeln, Knoblauch und Kastanien zugeben, noch ein paar Minuten bei schwacher Hitze weiter braten. Vom Herd nehmen, Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken, die Pilze hacken. Kartoffel-Pilz-Mischung mit Ricotta und Bergkäse mischen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken.

4. Den Teig mit wenig Mehl bestäuben, dünn ausrollen (z. B. mit der Nudelmaschine auf Stufe  8 cm große Kreise ausstechen und jeweils mit einem gehäuftem Teelöffel Kartoffelmasse füllen. Die Teigstücke um die Füllung herum zusammenfalten, einen kleinen Rand sorgfältig zusammendrücken, den Rand mit einem gewellten Teigrad zurechtschneiden. Auf ein Blech mit etwas Grieß legen, mit einem Tuch zudecken – bald verbrauchen oder einfrieren.

5.Teigtaschen in Salzwasser ca. 8 Minuten schwach kochen, mit einem Sieblöffel aus dem Wasser heben und auf Teller verteilen. Rahmsauce aufkochen. Die Kräuter waschen und zupfen, grob hacken, mit der Sauce fein mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu den Ravioli geben.
(Quelle: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft)
 

 

Bildtext: Schreiben Sie an: info@brikada.de! Auf Wunsch mailen wir Ihnen das Grüne Rezept : Avocadotatar auf gegrillten Paprika mit Joghurtsorbet. Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft; LVBM

 

Weitere Informationen:
www.milchland-bayern.de

Titelbild:Grünes Rezept: Bratkartoffel-Bergkäse-Ravioli mit grüner Kräuterrahmsauce. Foto: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft; LVBM